Alle Kategorien
Suche

Kerntemperatur beim Steak - so verwenden Sie ein Bratenthermometer dafür

Ist das Steck auch wirklich durch? Wenn Sie nicht gern rohes Fleisch essen möchten, dann sollten Sie die Kerntemperatur eines Steaks mit einem Bratenthermometer messen.

Ist das Steak auch durch?
Ist das Steak auch durch?

So funktioniert ein Bratenthermometer

Auch wenn die Anschaffung nicht ganz preiswert ist (achten Sie auf Angebote von Discountern), lohnt es sich, ein Bratenthermometer zum Messen der Kerntemperatur von Fleischstücken, egal ob Braten oder Steak, zu kaufen.

  • Die Handhabung ist denkbar einfach. Das Bratenthermometer ist mit einem spitzen Messfühler ausgestattet, der in die Mitte des Fleisches gestochen wird.
  • Die Temperaturanzeige kann dann direkt abgelesen werden. Allerdings dauert es oft einen Moment, bis die Anzeige nach oben gestiegen ist. Entfernen Sie den Messfühler in diesem Fall nicht.
  • Viele Bratenthermometer haben sogar Einteilungen, die für spezielle Fleischsorten wie Rind, Schwein oder Geflügel empfohlene Kerntemperaturen angeben. 

Kerntemperatur beim Steak messen - so gehen Sie vor

Natürlich sollten Sie beim Braten von Steaks nicht ständig das Bratenthermometer in das Fleisch stecken. Das Steak verliert so einfach zu viel Fleischsaft.

  • Bevor Sie beim Steak - aber auch bei einem Braten - die Kerntemperatur des Fleisches messen, sollten Sie schon mal vorab mit einem Löffel die sog. Druckprobe durchführen. Dabei drücken Sie mit der Rundseite des Löffels (nicht zu sehr) auf das Steak. Gibt dieses stark nach, ist es mit Sicherheit noch nicht durchgegart.
  • Messen Sie die Kerntemperatur mit dem Bratenthermometer erst dann, wenn das Fleisch nur noch leicht nachgibt. Achten Sie darauf, dass Sie das Steak mit dem Messfühler nicht durchstoßen (und dann versehentlich die Temperatur des Bratfettes messen).
  • Für Rindfleisch ist eine Kerntemperatur von 70 °C ausreichend. Lassen Sie in diesem Fall das Steak noch einen Moment in der Pfanne ohne Wärmezufuhr durchziehen.
  • Schweinefleisch benötigt - zur Keimabtötung - eine höhe Kerntemperatur. Diese sollte, wie auf guten Bratenthermometern angegeben, mindestens 85 °C betragen.
  • Achtsam müssen Sie vor allem bei Geflügel sein, egal ob Sie Putensteaks oder Hühnerbrüstchen garen. Die Kerntemperatur sollte hier immer mehr als 90 °C, besser jedoch 100 °C betragen. So sind sicher alle Salmonellen abgetötet. Keinesfalls sollten Sie rohes oder nur unvollständig durchgegartes Geflügelfleisch essen.
Teilen: