Alle Kategorien
Suche

Windows Vista reparieren ohne CD - so geht's

Windows Vista reparieren ohne CD - so geht's0:56
Video von Peter Oliver Greza0:56

Sie können Windows Vista auch ohne Installations-CD reparieren. Falls sich der Computer noch hochfahren lässt, können Sie eine Systemwiederherstellung durchführen. Startet der Computer nicht mehr, ist eine Recovery-CD, die Sie sich kostenlos aus dem Internet laden können, nötig.

Da die meisten neuen Computer heutzutage mit einem vorinstallierten Betriebssystem ausgeliefert werden, bekommt der Kunde die Installations-CD nicht mitgeliefert. Trotzdem ist es möglich, Windows Vista auch ohne die Installations-CD zu reparieren.

So reparieren Sie Windows Vista ohne CD

  • Falls sich Ihr Computer noch starten lässt, können Sie Windows Vista mithilfe der Systemwiederherstellung reparieren.
  • Dazu wählen Sie im Startmenü Alle Programme, Zubehör, Systemprogramme, Systemwiederherstellung. Daraufhin öffnet sich ein Assistent, der Ihnen bei der Systemwiederherstellung behilflich ist. Sie brauchen im Grunde genommen nur den Anweisungen zu folgen. Nach erfolgreicher Wiederherstellung des Systems ist ein Neustart des Computers nötig.
  • Schwieriger ist der Fall, wenn Ihr Computer nicht mehr hochfährt. Dafür liegen fast allen Computern sogenannte Recovery-CDs bei. Mit diesen CDs können Sie Ihren PC starten und ihn wieder auf den Auslieferungszustand zurücksetzen. Dadurch werden in der Regel aber sämtliche Daten im Ordner „Eigene Dateien“ vernichtet. Deshalb sollten Sie diese Methode nur dann anwenden, wenn gar nichts mehr geht.
  • Vorsorglich können Sie sich aus dem Internet eine Windows Vista Reparatur CD kostenlos herunterladen und als Image brennen. Auf dieser CD befindet sich ein Live-System, das unter anderem auch das Original Vista Reparaturcenter enthält.
  • Mit dieser CD können Sie Vista starten. Nach dem Start erscheint ein Auswahlmenü. Um Vista zu reparieren, wählen Sie die Option „Repair your Computer“. Dann müssen Sie noch die richtige Version auswählen und auf „Next“ klicken. Danach wird Windows Vista auf mögliche Systemfehler überprüft.
  • Falls die Überprüfung ohne Ergebnis blieb, können Sie auf „Advanced Recovery Options“ klicken.  Mit der Auswahl „System Restore“ können Sie dann das System auf einen früheren Systemwiederherstellungspunkt zurückspielen.

Es kann gar nicht oft genug darauf hingewiesen werden, wie wichtig eine regelmäßige Sicherung der persönlichen Daten auf einem externen Speichermedium ist. Mittlerweile gibt es diverse Freeware-Programme, die eine regelmäßige Datensicherung automatisch durchführen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos