Alle Kategorien
Suche

Explorer.exe reparieren - so gelingt`s durch Neuinstallation

Explorer.exe reparieren - so gelingt`s durch Neuinstallation1:36
Video von Benjamin Elting1:36

Windows ist ein sehr gutes, komplexes, aber leider auch sehr undurchsichtiges Betriebssystem. Wenn in dieser Maschinerie aus Treibern, Programmen, Hardware und Software einmal Fehler auftreten, ist es sehr schwer, eine erfolgreiche Analyse durchzuführen. Einige Programme, wie zum Beispiel die Explorer.exe, lassen sich mithilfe von windowseigenen Mitteln reparieren.

Reparieren von Windowskomponenten

Windows ist ja auf den meisten Rechnern als Betriebssystem installiert. In der Regel besitzen Sie den Datenträger, von dem aus Sie Windows aufgespielt haben oder aber auf einem zweiten Laufwerk liegen Dateien und Wiederstellungsprogramme gesichert.

  • Haben Sie Ihren Computer als Komplettsystem gekauft, ist meistens die zweite angesprochene Variante der Fall. Viele Hersteller und Händler verzichten inzwischen auf die Beilage einer Installations-CD und liefern stattdessen eine sogenannte Wiederherstellungs-CD mit.
  • Tritt dann in Ihrem System irgendwann einmal ein schwerwiegender Fehler auf oder Windows läst sich gar nicht mehr starten, können Sie mithilfe dieser CD Ihr Betriebssystem hochfahren und wenn nötig auch die Explorer.exe später reparieren. Dazu bootet der Computer nicht wie gewohnt von der Festplatte, sondern greift auf die Daten der Wiederherstellungs-CD zu.
  • Den Windows Explorer gibt es nicht als selbstständiges installierbares Programm. Sie können die Explorer.exe daher eigentlich nur über die Systemwiederherstellung oder mithilfe des Datenträgers reparieren. Da der Internet Explorer aber beinahe dasselbe Programm ist, hilft es auch, wenn Sie diesen einfach neu installieren.

Explorer.exe neu aufspielen

  1. Zuerst gehen Sie bitte online auf die Seiten von Microsoft und downloaden sich die aktuelle Version des Internet Explorers auf Ihren Rechner. Suchen Sie in der Liste nach der richtigen Sprache, stellen Sie im Menü Ihr Betriebssystem ein und betätigen Sie abschließend die Schaltfläche "Download".
  2. Anschließend deinstallieren Sie bitte den vorhandenen Explorer. Gehen Sie dazu bitte über das Startmenü in Ihre Systemsteuerung. Hier suchen Sie den Eintrag "Programme und Funktionen". Im folgenden Fenster erscheint eine Liste mit Programmen.
  3. Ignorieren Sie diese und wechseln Sie stattdessen über den Link links im Kasten zum Bereich "Installierte Updates anzeigen". In der folgenden Auflistung suchen Sie bitte den Internet Explorer und betätigen oben die Schaltfläche deinstallieren. Starten Sie anschließend Ihren Computer neu.

Abschließend installieren Sie den Explorer wider neu mithilfe der downgeloadeten EXE-Datei. Damit müsste auch die Explorer.exe des Windows Explorers nach einem erneuten Neustart des Computers wieder hergestellt sein.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos