Um Windows Vista neu auf Ihren Rechner aufzuspielen, benötigen Sie nicht zwingend eine CD. Viele neue PC's und Laptops werden mit einer so genannten Recovery-Partition ausgeliefert. Von dieser können Sie nach einem Virenbefall oder einem anderen Problem mit dem Computer Windows Vista neu aufspielen. Problematisch wird es allerdings, wenn die Festplatte einen Crash hat.

Windows Vista mit Recovery formatieren

  1. Starten Sie den Rechner neu, wenn Sie Windows Vista ohne CD neu formatieren möchten. Achten Sie auf die Informationen am unteren Bildschirmrand, die kurz nach dem Start eingeblendet werden. Sie bekommen eine Information darüber, welche Taste Sie drücken müssen, um die Recovery-Funktion zu starten.
  2. Meistens handelt es sich um eine F-Taste, F9 oder F5. Drücken Sie diese Taste unmittelbar nach dem Start. Es öffnet sich ein Bildschirm, auf dem Sie auswählen können, ob Sie das Betriebssystem reparieren oder neu aufspielen möchten.
  3. Klicken Sie auf die Neuinstallation und wählen Sie die Option "formatieren" aus. Danach wird die Festplatte vollständig gelöscht, nur die separate Recovery-Option bleibt erhalten. Anschließend können Sie das Betriebssystem neu aufspielen.

Erstellen Sie zur Sicherheit eine Recovery-CD

  • Nach jedem Start Ihres Rechners werden Sie bei den meisten Modellen gefragt, ob Sie eine Recovery-CD erstellen möchten. Diese benötigen Sie, wenn Ihre Festplatte, auf der sich die Recovery-Partition befindet, kaputtgegangen ist.
  • Halten Sie einen oder mehrere Rohlinge bereit, starten Sie die Erstellung der CD und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Legen Sie einen Rohling ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und unterbrechen Sie den Vorgang nicht. Achten Sie bei einem Laptop auf ausreichende Stromversorgung. Idealerweise schließen Sie ihn während des Erstellens der CD an die Stromversorgung an.

Bewahren Sie die Recovery-CD gut an einem sicheren Ort auf, denn bei den meisten Rechnern haben Sie nur ein einziges Mal die Option, eine solche CD unter Windows Vista zu erstellen. Sie ist an den Rechner gebunden, was bedeutet, dass Sie das Betriebssystem nicht auf einem anderen PC installieren dürfen.