Die Kaki-Frucht - Wissenswertes

  • Sie sollten wissen, dass unreife Kakis für einen pelzartigen Belag auf der Zunge sorgen können.
  • Auch kann eine leichte Taubheit im Mund entstehen, welche Sie vermeiden können, wenn Sie die Früchte bei normaler Zimmertemperatur weiterreifen lassen.
  • Das Fruchtfleisch wird - je nach Reifegrad - immer weicher.
  • Sind die Früchte überreif, so können Sie durch die zarte Schale das Fruchtfleisch sehen. Auch dann ist sie noch zum Verzehr geeignet und schmeckt besonders lecker, sollte aber schnell verzehrt werden.

Überreife Kaki-Frucht auslöffeln

  1. Haben Sie sich für eine reife Kakifrucht entschieden, so sollten Sie diese zunächst gut abwaschen.
  2. Anschließend zerteilen Sie die überreife Kaki-Frucht mithilfe eines Messers.
  3. Ist die Frucht von Ihnen zerteilt worden, so greifen Sie nun einfach zu einem Löffel und löffeln den Inhalt der Frucht aus.

Wie man harte Kaki-Früchte isst

Auch harte Kakifrüchte können Sie verspeisen. Allerdings sollten Sie reif sein. Überreife Früchte ähneln Tomaten von der Konsistenz her, der Inhalt ist eher gelartig.

  1. Sie sollten zunächst die Kaki abwaschen, wenn Sie sie mit der Schale verzehren möchten.
  2. Anschließend können Sie die harte Kaki wie einen Apfel essen, in den Sie hineinbeißen.

Alternativ können Sie die Kakifrucht aber auch in kleine Würfelchen zerschneiden, aber auch in Scheiben, wenn Sie sich fragen, wie man harte Kakis richtig isst.

Wie Sie Kakis noch essen können

  • Aus Kakis können Sie beispielsweise auch eine Marmelade selber machen, wenn Sie einen Brotaufstrich zubereiten möchten. 
  • Mögen Sie Fruchteis, so können Sie auch dieses ganz einfach mit der Frucht selber machen, wenn Sie darüber nachgedacht haben sollten, wie man Kaki-Früchte alternativ noch verwendet und isst.