Alle Kategorien
Suche

Erotische Bilder zu Hause selber machen - so geht's

Erotische Bilder zu Hause selber machen - so geht's3:06
Video von Jojo Hansen3:06

Sie möchten Ihren Schatz überraschen oder einfach nur schöne Aufnahmen für sich selbst machen? Dann sind erotische Bilder eine gelungene Abwechslung.

Was ist erotische Fotografie?

Erotische Fotografie spielt mit nackten Körpern, Provokation und Ästhetik. Die Grenzen zu Akt- und Pornografie-Bildern sind dabei fließend und nur individuell festzulegen. Manche Models tragen auf erotischen Bildern sexy Unterwäsche oder auch nichts. Ein solches Foto wird entweder an den Liebsten verschenkt oder behalten.

Man muss nicht ins Fotostudio gehen, um erotische Bilder zu machen. Fühlen Sie sich unwohl bei der Vorstellung, sich einem fremden Menschen nackt zu zeigen und vor ihm zu posen? Oder ist Ihnen ein professionelles Shooting zu teuer? Nehmen Sie die Sache selbst in die Hand!

Treffen Sie erste Vorbereitungen

Bevor Sie mit dem Fotografieren der erotischen Bilder beginnen, machen Sie sich ein paar Gedanken und bereiten Sie ein paar Dinge vor:

  • Mit wem? Überlegen Sie sich, ob Sie das Foto alleine machen oder sich Hilfe holen. Eine gute Freundin unterstützt Sie hierbei sicher gerne.
  • Wo soll das Shooting stattfinden? Wählen Sie passende Orte aus.
  • Wie soll der Ort aussehen? Dekorieren Sie den Ort; ein paar Dinge neu anzuordnen, hilft.
  • Welche Utensilien brauche ich? Kamera, Stativ, schöne Unterwäsche ... An alles gedacht?
  • Entfernen Sie unerwünschte Körperbehaarung.
  • Kleine Unreinheiten? Überschminken Sie Verletzungen und mögliche Hautunreinheiten.
  • Flecken? Wenn Sie Bräunungsstreifen besitzen, sollten Sie diese ebenfalls überschminken oder bei mehr Zeit eine Bräunungscreme benutzen.

Stilvolle Bilder zu Hause fotografieren

  1. Passende Unterwäsche. Ziehen Sie zuerst Ihre schönsten Dessous an. Eine stilvolle Kette oder ein Gürtel passt ebenfalls zu den erotischen Aufnahmen.                        
    Bild -1
    © Julia Frädrich
  2. Das passende Make-up. Legen Sie ein stilvolles Make-up auf. Schminken Sie sich nicht zu stark und nicht zu wenig. Auf Fotos kommt die Schminke anders zur Geltung. Testen Sie verschiedene Varianten.
    Bild -1
    © Julia Frädrich
  3. Frisieren Sie sich. Vernachlässigen Sie die Haare nicht. Ob offen, zu einem Zopf gebunden, glatt oder gelockt - Sie wissen am besten, was Ihnen steht. Auch hier ist wichtig, mehrere Varianten auszuprobieren und abzufotografieren.                              
    Bild -1
    © Julia Frädrich
  4. Die richtige Position. Nehmen Sie eine Position ein, in der Sie sich wohlfühlen. Versuchen Sie, sich in eine erotische Stimmung zu versetzen. Musik im Hintergrund entspannt Sie. Legen Sie sich entspannt auf einen Teppich oder setzen Sie sich auf einen Stuhl. Suchen Sie eine Position, die Ihnen die Anspannung nimmt.
    Bild -1
    © Julia Frädrich
  5. Gesichtsausdruck. Sind sie zufrieden mit Ihrer Position, konzentrieren Sie sich auf Ihr Gesicht. Versuchen Sie, sich zu entspannen. Denken Sie an Ihren Liebsten. Ihr Blick sollte nicht zu ernst sein. Probieren Sie hier mehrere Facetten Ihres Ausdrucks einzubringen. Erotisch, witzig, süß, frech - erlaubt ist, was gefällt.
    Bild -1
    © Julia Frädrich
  6. Ausschnitte fotografieren. Sie sollten bei den erotischen Bildern darauf achten, nicht ausschließlich den gesamten Körper zu fotografieren. Auch Einzelheiten Ihres Körpers sind erotisch. Fotografieren Sie aus mehreren Perspektiven: Seitliche Fotos, von hinten, im Liegen - wie kommt Ihre Schokoladenseite am besten zur Geltung?
    Bild -1
    © Julia Frädrich
  7. Verschiedene Farben. Ein erotisches Foto kann in Farbe, in Schwarz-Weiß, Sepia oder sonstiger Farbqualität gemacht werden. Am besten, Sie knipsen mehrere Varianten. So haben Sie im Anschluss eine größere Auswahl. Wenn Sie möchten, können Sie die Fotos später mit einer Software umfärben.
    Bild -1
    © Julia Frädrich

 

Fotos fertig und dann?

Sie haben ein paar tolle Fotos gemacht und überlegen jetzt, was Sie damit machen möchten. Wollen Sie Ihrem Partner eine Freude machen, können Sie ihm die Bilder zum Geschenk machen. Es gibt viele Möglichkeiten, sie zu verpacken und in Szene zu setzen.

Ein selbst gemachtes Fotoalbum aus einem Ringbuch ist eine Möglichkeit, die Bilder individuell anzuordnen und zu verzieren. Außerdem kann es hervorgeholt und weggepackt werden und bleibt damit privat.

Möchten Sie, dass Ihr Schatz die Fotos öfter sieht, machen Sie ihm einen Kalender. Sie können einen drucken lassen oder selbst basteln. So kann sich Ihr Partner jeden Monat über ein neues Motiv von Ihnen freuen.

Möchten Sie die Bilder behalten, lassen Sie ein Poster drucken, das Sie sich ins Schlafzimmer hängen. Jedes Mal, wenn Sie das Schlafzimmer betreten, sehen Sie Ihr tolles Bild und freuen sich.

Jeder kann erotische Fotos machen. Treffen Sie dazu lediglich ein paar Vorbereitungen und entspannen Sie sich. Dann gelingen Ihnen tolle Fotos! 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos