Alle Kategorien
Suche

Strickanleitung für Handstulpen

Strickanleitung für Handstulpen2:41
Video von Lars Schmidt2:41

Handstulpen, früher auch Pulswärmer genannt, sind die ideale Wärmer für den Arm und die obere Hand. Und Sie haben die Finger zum Arbeiten frei. Diese Strickanleitung für Handstulpen beinhaltet, wenn Sie möchten, ein zierliches Zopfmuster.

Was Sie benötigen:

  • je nach Länge der Handstulpen 100-150 g Wolle
  • passendes Nadelspiel (z.B. Nr. 3 1/2)

Handstulpen selber machen - eine Strickanleitung

  1. Fertigen Sie für diese Strickanleitung für Handstulpen zunächst aus Ihrer Wolle eine Maschenprobe an, damit Sie wissen, wie viele Maschen Sie dann für die Handstulpen benötigen. Dafür nehmen Sie 20 Maschen auf und stricken im Bündchenmuster (2 Maschen rechts, 2 Maschen links) einige Reihen. Messen Sie die Breite der Arbeit aus, dabei das Strickmuster leicht (!) dehnen.
  2. Nun müssen Sie ausmessen, welchen Umfang Sie für Ihre Handstulpen benötigen. Messen Sie dabei großzügig, denn Sie wollen ja nicht, dass die Handstulpen straff auf dem Arm sitzen.
  3. Die benötigte Maschenzahl ergibt sich dann aus der Maschenprobe. Beispiel: Sie haben bei der Maschenprobe aus 20 Maschen eine Breite von 8 cm erhalten, benötigen jedoch für den Umfang der Handstulpen 20 cm. Dann brauchen Sie 2 1/2 mal so viele Maschen für die Handstulpen, also 50 Maschen. 
  4. Nun schlagen Sie die errechnete Maschenzahl an und verteilen die Maschen auf die Nadeln des Spiels. Die Runde schließen.
  5. Die Handstulpen stricken Sie nach dieser Strickanleitung am besten im elastischen Bündchenmuster 2 Maschen rechts, 2 Maschen links in Runden.
  6. Nach der gewünschten Höhe die Maschen abketten und den zweiten Stulpen genauso arbeiten.

Sie können in diese Strickanleitung für Handstulpen ohne viel Aufwand ein Zopfmuster einarbeiten:

  1. Das Zopfmuster für die Handstulpen kann bei jeder 2. Gruppe rechter Maschen gestrickt werden. Dabei wird jeweils nur 1 Masche übereinandergeschlungen. Dadurch wird das Zopfmuster auf den Handstulpen fein und elegant.
  2. Für den Zopf legen Sie die erste der beiden rechten Maschen auf eine kleine Hilfsnadel, die man im Handarbeitsgeschäft kaufen kann. Auch eine Sicherheitsnadel ist geeignet.
  3. Dann stricken Sie die folgende Masche rechts.
  4. Nun stricken Sie die auf der Hilfsnadel befindliche Masche, dadurch vertauscht sich die Reihenfolge der beiden rechten Maschen.
  5. Die nächsten 2 Runden arbeiten Sie die Maschen, wie sie erscheinen.
  6. In der 3. Runde werden wieder die beiden Maschen vertauscht, so entsteht auf Dauer der Zopf auf den Handstulpen.

Geschickte Strickerinnen kommen auch ohne Hilfsnadel ans Ziel. Dazu mit der Nadel hinter die erste Masche in die zweite rechte Masche einstechen und den Faden zum Stricken holen. Die erste Masche dann kurz von der Nadel fallen lassen und dann stricken. Auch so vertauschen die beiden Maschen ihren Platz. Üben Sie das Verfahren am besten, bevor Sie sich an die Handstulpen machen, an einem Probestrickstück.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos