Alle Kategorien
Suche

Strickanleitung - einen Pullover für Babys stricken

Strickanleitung - einen Pullover für Babys stricken4:14
Video von Lars Schmidt4:14

Babys mögen es, schön warm und kuschelig angezogen zu sein. Dies gibt ihnen Sicherheit und Geborgenheit und schützt in der kalten Jahreszeit vor dem Auskühlen. Ein selbst gestrickter Pullover ist dazu gerade ideal. Dieser hat neben seiner Funktionaltät außerdem noch einen schönen Erinnerungswert für Sie und Ihr Kind. In diesem Artikel finden Sie eine Strickanleitung für einen Wickelpullover, welcher Ihnen und Ihrem Kind das Anziehen erheblich erleichtert.

Was Sie benötigen:

  • Wolle für Nadelstärke 3
  • 150 g Wolle für Größe 50/56
  • oder 150 g Wolle für Größe 62/68
  • oder 200 g Wolle für Größe 74/80
  • Rundstricknadel Stärke 3
  • DROPS Häkelnadel NR. 2,5

Strickinformationen zum Pullover

  • Mit dieser Strickanleitung können Sie einen Pullover in drei Größen stricken. Ihnen stehen die Größen 50/56, 62/68 und 74/80 zur Verfügung. Die Maschenanzahl für die kleinste Größe steht vor der Klammer, die Anzahl für die beiden anderen Größen innerhalb der Klammer.
  • Die Maschenprobe ergibt mit Nadel Nummer 3 bei 24 Maschen in 48 Reihen mit Krausrippe gestrickt 10 x 10 cm. Führen Sie vor Beginn der Arbeit die Maschenprobe durch.
  • In dieser Strickanleitung wird ausschließlich in Krausrippe gestrickt. Bei diesem einfachen Strickmuster stricken Sie in allen Reihen nur rechte Maschen.
  • Die Teile für den Pullover werden einzeln angefertigt und in Reihen gearbeitet. Zum Schluss werden die Teile zusammengenäht.

Strickanleitung für die Vorderteile

Dies ist die Strickanleitung für das linke Vorderteil. Das rechte Vorderteil wird ebenso, nur spiegelverkehrt gearbeitet. Lesen Sie die Strickanleitung vorher genau durch, da Sie Zunahmen und Abnahmen gleichzeitig arbeiten. Bevor Sie das Rückenteil stricken, müssen beide Vorderteile fertig sein.

  1. Schlagen Sie 29 (34, 38) Maschen an und arbeiten Sie alle kommenden Reihen mit rechten Maschen.
  2. In der 2. Reihe wird an der Innenseite des Vorderteils eine neue Masche angeschlagen. Des Weiteren wird diese Zunahme von Maschen abwechselnd in jeder 2. und 3. Reihe insgesamt 18 (20, 24) Mal wiederholt. Anschließend befinden sich auf der Nadel 47 (54, 62) Maschen.
  3. Nachdem Sie die letzte Masche zugenommen haben, arbeiten Sie noch 10 Reihen ohne eine Zunahme. Anschließend misst die Strickarbeit etwa 11 (12, 15) cm.
  4. In der nächsten Reihe wird an der Innenseite des Vorderteils eine Masche abgenommen. Dies erreichen Sie, indem Sie die zwei äußersten Maschen rechts zusammenstricken. Wiederholen Sie diese Abnahmen für die 3. Größe insgesamt 7 Mal in jeder Reihe. Das bedeutet am Ende der Hinreihe und am Anfang der Rückreihe.
  5. Anschließend wiederholen Sie diese Abnahmen in jeder 2. Reihe insgesamt 28 (31, 36) Mal. 
  6. Gleichzeitig werden nach etwa 17 (18, 20) cm an der Außenseite neue Maschen für den Ärmel angeschlagen. Dazu werden zwei (2, 3) Mal 6 Maschen, ein (1, 1) Mal 8 Maschen und ein Mal 21 (22, 20) Maschen angeschlagen. Nachdem Sie alle Abnahmen und Zunahmen gearbeitet haben, befinden sich auf der Nadel 60 (65, 72) Maschen.
  7. In Höhe von 26 (28, 31) cm ziehen Sie nun einen Markierungsfaden ein. Dieser markiert die Schulter. Zudem schlagen Sie am Hals zwei Maschen an. Diese Zunahme wiederholen Sie gegen den Hals in der nächsten Reihe noch einmal. Anschließend legen Sie die 64 (69, 76) Maschen auf einen Hilfsfaden.

Strickanleitung für das Rückenteil

Nachdem Sie beide Vorderteile gearbeitet haben, stricken Sie das Rückenteil. 

  1. Zunächst legen Sie das linke Vorderteil vom Hilfsfaden auf die Rundstricknadel und schlagen zusätzliche 12 (12,16) neue Maschen an. Diese Maschen bilden den Nacken. Anschließend legen Sie die Maschen vom rechten Vorderteil auf die Nadel. Sie haben jetzt insgesamt 140 (150, 168) Maschen auf der Nadel.
  2. Die Arbeit wird nun vom eingezogenen Markierungsfaden aus weitergemessen. Stricken Sie in Reihen, bis die Arbeit vom Markierungsfaden aus 6,5 (7,5, 8) cm misst.
  3. Anschließend werden die Ärmel abgekettet. Dazu ketten Sie ein Mal 21 (22, 20) Maschen, ein (1, 1) Mal 8 Maschen und zwei (2, 3) Mal 6 Maschen an jedem Ärmel ab. Sie haben anschließend noch 58 (66, 76) Maschen auf der Nadel.
  4. Nun stricken Sie weiter, bis der Pullover 26 (28, 36) cm lang ist. Gleichen Sie dabei das Rückenteil mit dem Vorderteilen ab. Anschließend werden alle Maschen abgekettet und die Ärmelnähte und Seitennähte zusammengenäht.
  5. Nun wird der Pullover mit einer Kante umhäkelt. Dazu arbeiten Sie eine feste Masche, zwei Luftmaschen, überspringen zwei Krausrippen und arbeiten wieder eine feste Masche in die nächste Krausrippe. Umketten Sie so die Ränder des Pullovers und die Ärmel.
  6. Bei der Spitze am Vorderteil häkeln Sie nach der festen Masche etwa 25 cm Luftmaschen, drehen die Arbeit und häkeln jeweils eine Kettmasche in jede Luftmasche und enden die Kette mit einer festen Masche an der Spitze.
  7. An der Naht am linken und am rechten Vorderteil und auf der Innenseite arbeiten Sie jeweils noch eine Luftmaschenkette, um den Pullover zu binden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos