Was Sie benötigen:
  • Ca. 150 g dickere Wolle
  • Nadelspiel Nr. 6

Bevor Sie die Mütze stricken

  • Kaufen Sie für die Herrenmütze gute Wolle oder Baumwolle, kein Synthetikgarn, das nicht richtig warm hält und nur zum Schwitzen führt. Wählen Sie etwas "Rustikales" aus, vielleicht ein Effektgarn mit kleinen Farbtupfern für die Herrenmütze.
  • Als Muster empfehlen sich bunte Streifen im unteren Teil der Mütze (dafür Farben einplanen) oder Sie fertigen ein plastisches Zopfmuster an. Die Strickanleitung dazu gibt es weiter unten.

Strickanleitung für die Kopfbedeckung

  1. Fertigen Sie zunächst eine Maschenprobe an: 12 Maschen in der Breite und 15 Reihen in der Höhe ergeben ein Quadrat von 10cm
  2. Für die Mütze 60 Maschen in der Grundfarbe anschlagen. Die Maschen auf 4 Nadeln verteilen und die Runde schließen.
  3. Nun 4-6cm im Bündchenmuster (1 Masche rechts, 1 Masche links) stricken. Die Höhe des Bündchens hängt davon ab, ob der Rand umgeschlagen werden soll oder nicht.
  4. Dann glatt rechts, also nur rechte Maschen, weiterarbeiten. Hier können Sie nun farbige Streifen einarbeiten oder mehrere Zöpfe nach der Anleitung unten einarbeiten. Beachten Sie, dass Sie vor und hinter einem Zopf eine oder zwei linke Maschen arbeiten, damit sich der Zopf vom glatt rechten Grundmuster absetzt.
  5. Für die Abnahmen am Kopf sechsmal jede 10. Masche mit einem kleinen Fadenstück kennzeichnen.
  6. Insgesamt in neun Runden jeweils die gekennzeichnete Masche mit der Masche davor rechts zusammen stricken. 
  7. Die restlichen Maschen zusammenziehen.

Zopfmuster-Strickanleitung für die Mütze

  1. Der einfachste Zopf besteht aus vier Maschen, je zwei Maschen werden übereinander geschlungen. Bevor Sie sich an der Mütze probieren, sollten Sie den Zopf an einer Strickprobe üben.
  2. Für den Zopf legen Sie die ersten beiden Maschen auf eine kleine Hilfsnadel (im Handarbeitsbedarf kaufen). Dann stricken Sie die beiden folgenden Maschen rechts. Nun die beiden Maschen von der Hilfsnadel stricken. Sie haben also beim Zopf die Reihenfolge von je zwei Maschen vertauscht. Damit das gut gelingt, muss man, besonders wenn Sie fest stricken, die Maschen manchmal etwas ziehen.
  3. Die nächsten drei Reihen arbeiten sie die Maschen, wie sie erscheinen.
  4. In der 5. Reihe werden wieder je zwei Maschen vertauscht. Nach dieser Strickanleitung entsteht der Zopf.