Alle Kategorien
Suche

Wärmflaschenbezug - Strickanleitung

Wärmflaschenbezug - Strickanleitung2:48
Video von Isabel Wirdl-Weichhaus2:48

Eine Wärmflasche kann ein wahrer Segen an kalten Wintertagen sein. Die Strickanleitung für den kuscheligen Wärmflaschenbezug ist einfach gehalten, so dass er auch wenig geübten Strickerinnen gelingt.

Was Sie benötigen:

  • dickeres Baumwollgarn (Topflappengarn)
  • 1 kleine Rundstricknadel Nr. 4 oder 1 Nadelspiel

Wärmflaschenbezug stricken - die Vorbereitung

Der Wärmflaschenbezug ähnelt von der Form her einem Waschhandschuh. Mit einem Bindeband lässt er sich oben an der Wärmflasche befestigen.

    1. Stricken Sie den Wärmflaschenbezug mit dickerem Baumwollgarn, früher Topflappengarn genannt. Das sorgt dafür, dass der Bezug dick und wärmend wird und Sie ihn außerdem bei Bedarf waschen können.
    2. Der Bezug wird glatt rechts in Runden auf einer kleinen Rundstricknadel gestrickt, das gelingt auch Ungeübten.
    3. Zunächst müssen Sie allerdings eine Maschenprobe anfertigen, aus der Sie die Anzahl der Maschen berechnen können. Schlagen Sie 20 Maschen an und stricken Sie einige Reihen glatt rechts.
    4. Zählen Sie an der Maschenprobe aus, wie viele Maschen Sie für 10 cm Breite benötigen.
    5. Nun messen Sie den Umfang der befüllten (!) Wärmflasche aus. Hieraus ergibt sich die Anzahl der Maschen für Ihre Strickarbeit. Beispiel: Wenn Sie bei der Maschenprobe 15 Maschen für 10 cm hatten und der Umfang Ihrer Wärmflasche 50 cm beträgt, benötigen Sie 5 x 15 = 75 Maschen. Allerdings sollten Sie einige Maschen mehr nehmen, da der Bezug ja nicht völlig eng anliegen soll. Zudem kann Baumwolle beim Waschen leicht eingehen. 80 - 85 Maschen sind im Beispiel empfehlenswert.

    Strickanleitung für den Bezug einer Wärmflasche

    1. Die berechnete Maschenzahl auf der Rundnadel anschlagen, die Runde schließen und glatt rechts arbeiten, bis Sie zum Hals der Wärmflasche kommen.
    2. Hier eine Lochreihe arbeiten: Dazu je 2 Maschen zusammenstricken. In der nächsten Runde anstelle der verlorenen Maschen je eine Schlinge auf die Nadel legen. In der weiteren Runde aus der Schlinge wieder eine rechte Masche stricken. Sie haben jetzt die gleiche Maschenanzahl wie vorher.
    3. Noch ein kurzes Stück glatt rechts stricken, dann das Bündchen arbeiten.
    4. Für das Bündchen abwechselnd 1 Reihe linke Maschen, 1 Reihe rechte Maschen stricken.
    5. Dann alle Maschen abketten und die Fäden vernähen.
    6. Eine Kordel aus dem Garn drehen und durch die Lochreihe fädeln. Oder Sie schmücken Ihren Wärmflaschenbezug mit einem Schleifenband zum Zuziehen.

    Verwandte Artikel

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos