Alle Kategorien
Suche

Mützen-Strickanleitung für Babys - so gelingt eine Baskenmütze

Wird ein Baby in der Familie erwartet, dann greifen werdende Omas, Tanten und Mütter schnell zu Ihren Stricksachen und beginnen für den kleinen Liebling die niedlichsten Babysachen zu stricken. Gehören Sie auch dazu und sind auf der Suche nach einer schicken und trendigen Babymütze? Unter den vielen Modellen für Mützen wird Ihnen hier eine einfache Strickanleitung für eine Baskenmütze vorgestellt.

So sieht das Baskenmützchen aus.
So sieht das Baskenmützchen aus.

Was Sie benötigen:

  • 50 g Wolle für 1/3 Monate
  • 50 g Wolle für Größe 6/9 Monate
  • 100 g Wolle für Größe 12/18 Monate
  • Stricknadeln Nummer 4

Wissenswertes zur Strickanleitung

  • Mützen für Baby können in Runden oder hin und zurück gestrickt werden. Bei dieser Strickanleitung wird hin und zurück gearbeitet und am Ende wir die Mütze zusammengenäht.
  • Die Maschenprobe für dieses Modell ergibt bei 21 Maschen in 42 Reihen 10x10 cm.
  • Für Mützen ist es von Vorteil, wenn Sie den Kopfumfang des Kindes ungefähr kennen. Diese Strichanleitung können Sie in 3 Größen arbeiten. Kopfumfang 40/42 cm entspricht 1/3 Monate, 44/46 cm entspricht 6/9 Monate und 46/48 entspricht dem Alter von 12/18 Monate.
  • Die Maschenanzahl vor der Klammer entspricht der kleinsten Größe.
  • Es wird vorwiegend in Krausrippe gestrickt. Dabei stricken Sie alle Reihen rechte Maschen.
  • Beim Bündchen stricken Sie 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechseln und in der Rückreihe die Maschen, wie sie erscheinen.
  • Maschen werden aufgenommen, indem Sie einen Umschlag machen und diesen in der Rückreihe verschränkt abstricken.

Mützen im Baskenmodell arbeiten

  1. Schlagen Sie mit der Nadel 90 (92-94) Maschen an.
  2. Stricken Sie 2 cm im Bündchenmuster, wie oben beschrieben.
  3. Anschließend stricken Sie in Krausrippe weiter.
  4. Dabei nehmen Sie bei der 1. Reihe gleichmäßig verteil 5 (7-4) Maschen ab, indem Sie dazu jeweils 2 Maschen rechts zusammenstricken. Es befinden sich 85 (85-90) Maschen auf der Nadel.
  5. Von der rechten Seite der Mütze ziehen Sie nun 5 Markierungsfäden ein. Den 1 Faden nach der 1. Masche, die nächsten 4 Fäden jeweils mit 17 (17-18) Maschen Abstand. Es sind noch 16 (16-17) Maschen nach dem letzten Markierungsfaden übrig.
  6. Bei der nächsten Reihe nehmen Sie jeweils links vom Markierungsfaden 1 Masche auf.
  7. Dies wiederholen Sie nun bei jeder 2. Reihe insgesamt 6 (7-8) Mal. Anschließend befinden sich 115 (120-130) Maschen auf der Nadel.
  8. Wenn die Mütze eine Höhe von 6,5 (7-7,5-9) cm erreicht hat, stricken Sie ab der nächsten Reihe links der Markierungsfäden jeweils 2 Maschen rechts zusammen.
  9. Dies wiederholen Sie bei jeder 2. Reihe insgesamt 18 (19-20) Mal. Sie haben anschließend noch 25 (25-30) Maschen übrig.
  10. In der folgenden Reihe stricken Sie immer 2 Maschen rechts zusammen. Sie halbieren somit die Maschenanzahl.
  11. Zum Schluss schneiden Sie den Faden ab und ziehen ihn durch die restlichen Maschen.
  12. Nähen Sie die Mütze auf der hinteren Seite zusammen und vernähen Sie die Fäden.

Anhand dieser Strickanleitung können Sie auch andere Mützen im Baskenstil arbeiten, indem Sie das Strickmuster variieren.

Teilen: