Was Sie benötigen:
  • Zutaten für 4 Personen:
  • 1 kg Roastbeef
  • Für die Marinade:
  • 1 Liter Sangria
  • 5 EL Öl
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Kräuter der Provence (TK)
  • 1 EL Zucker
  • Zum Bestreichen:
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 3 EL Senf
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz

Zubereitung von Roastbeef eingelegt in Marinade

  1. Gießen Sie für die Marinade zunächst den Sangria in eine große Schüssel oder in einen großen Gefrierbeutel.
  2. Vermischen Sie anschließend den Sangria mit der angegebenen Menge Senf, den Kräutern, dem Zucker und dem Öl. Rühren Sie die Zutaten mehrmals um.
  3. Nun können Sie das Roastbeef in die Marinade einlegen. Achten Sie darauf, dass das Fleisch gut bedeckt ist.
  4. Verschließen Sie nun den Gefrierbeutel oder decken Sie die Schüssel mit Frischhaltefolie ab. Falls Sie einen Gefrierbeutel verwenden, sollten Sie den geschlossenen Gefrierbeutel in einen weiteren Gefrierbeutel geben, für den Fall, dass etwas reißen sollte.
  5. Lassen Sie nun das Fleisch einen Tag lang in der Marinade ziehen und wenden Sie es währenddessen ruhig das ein oder andere Mal, damit die Marinade gleichmäßig in das Fleisch dringen kann.
  6. Nachdem das Fleisch einen Tag lang in der Marinade lag, können Sie es herausnehmen und mit etwas Küchenpapier abtupfen.
  7. Vermischen Sie nun nochmals die angegebene Menge Senf, die Kräuter und Salz und Pfeffer und bestreichen Sie mit dieser Masse von allen Seiten das Roastbeef.
  8. Während Sie das Roastbeef nochmals nachwürzen, können Sie schon mal den Backofen auf höchster Stufe vorheizen.
  9. Legen Sie nun das Fleisch auf ein Rost und schieben Sie es in den Backofen.
  10. Stellen Sie unter das Rost eine Auffangschale, um den Fleischsaft aufzufangen. Aus dem Fleischsaft können Sie dann eventuell eine Soße zubereiten.
  11. Stellen Sie nach 10 Minuten den Backofen auf 200 °C ein und lassen Sie das Roastbeef dann eine Stunde lang garen.

Reichen Sie zum marinierten Roastbeef zum Beispiel Rosmarinkartoffeln.