Was Sie benötigen:
  • 800 g Rinderfilet (für 6 Personen)
  • 100 g Parmaschinken
  • 150 g frischer Blattspinat
  • 2 Tomaten
  • 6 getrocknete Tomaten, eingelegt in Öl
  • 2 Esslöffel Crème fraîche
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Rosmarinzweige
  • 4 Thymianzweige
  • Salz und Pfeffer
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Pürierstab
  • Rührschüssel
  • große Schüssel
  • Eiswürfel
  • Kochtopf
  • Pfanne (backofengeeignet) oder
  • Bräter
  • Schaumlöffel
  • Sieb
  • Küchengarn
  • Küchenrolle
  • Backofenthermometer (wichtig!)
  • Herd mit Backofen

Ein unverzichtbares Utensil für das Niedergaren ist ein Backofenthermometer, welches während des Garens tief in das Fleisch gesteckt wird. Nur so können Sie sicher sein, dass das Rindsfilet die richtige Kerntemperatur erreicht hat. Das edle Rindsfilet sollten Sie am besten beim Metzer Ihres Vertrauens kaufen. Dieser ist sicherlich auch bereit, es für Sie direkt vor Ort zu einem knapp 1 cm dicken Rouladen-Stück zu schneiden, welches Sie füllen, zusammenrollen und dann garen können.

So bereiten Sie die Füllung für das Filet vor

  1. Ziehen Sie die Haut beider Tomaten ab, entfernen Sie die Kerne und geben Sie sie zusammen mit den getrockneten, in Öl eingelegten Tomaten in die Rührschüssel. Dann zerkleinern Sie sie mithilfe des Pürierstabes.
  2. Zum Blanchieren des Blattspinats bringen Sie in einem Kochtopf Wasser zum Kochen. Währenddessen füllen Sie eine große Schüssel mit kaltem Wasser und geben Sie eine Handvoll Eiswürfel hinein.
  3. Dann geben Sie den Spinat für 2 Sekunden (bitte nicht länger!) in den Kochtopf mit dem kochenden Wasser, fischen ihn mithilfe des Schaumlöffels sofort wieder heraus und tauchen ihn in die Schüssel mit dem Eiswasser.
  4. Dann schütten Sie den Blattspinat durch das Sieb ab und breiten ihn auf einer Lage Küchenpapier aus. Tupfen Sie ihn zusätzlich ein wenig trocken.

Nun wird das Fleisch gefüllt

  1. Breiten Sie die zugeschnittene Fleisch-Platte flach aus und würzen Sie sie mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle.
  2. Dann verstreichen Sie die Tomatenmasse auf dem Fleisch und legen die blanchierten Spinatblätter gleichmäßig darüber.
  3. Verteilen Sie danach den Parmaschinken über den Spinat und bestreichen Sie ihn mit der Crème fraîche. Dann würzen Sie nochmals mit Salz und frischem Pfeffer.
  4. Dann rollen Sie das Rindsfilet rouladenartig zusammen und binden es mit Küchengarn.

Rindsfilet niedergaren - so wird es saftig

  1. Heizen Sie den Backofen auf 80 Grad bei Ober- und Unterhitze vor und schieben Sie  den Rost in die Mitte des Ofens. Legen Sie Ihr Backofenthermometer drauf, damit Sie ablesen können, wenn die exakte Temperatur von 80 Grad zum Niedergaren erreicht ist.
  2. Währenddessen erhitzen Sie in der Pfanne oder dem Bräter Olivenöl und braten die Roulade auf dem Herd ringsherum kurz und kräftig an. Dann geben Sie je 3 Rosmarin- und Thymianzweige sowie zwei Knoblauchzehen hinzu.
  3. In der Zwischenzeit sollte der Backofen seine Temperatur von 80 Grad erreicht haben. Werfen Sie zur Sicherheit nochmals einen Blick auf das Backofenthermometer und korrigieren Sie die Ofentemperatur gegebenenfalls.
  4. Hat Ihr Backofen die richtige Temperatur, nehmen Sie das Backofenthermometer heraus und stecken es bis in die Mitte der Fleischrolle.
  5. Stellen Sie Pfanne oder Bräter mit der gefüllten Rindsroulade zum Niedergaren dann für mindestens 90 Minuten in den Ofen. Danach sollten Sie mithilfe des eingesteckten Thermometers beginnen, regelmäßig die Kerntemperatur der Rolle zu kontrollieren. Sobald sie 60 Grad erreicht hat, ist das Fleisch fertig. Je nach Dicke des gefüllten Rindsfilets kann es durchaus insgesamt 120 Minuten dauern, bis die Kerntemperatur auf 60 Grad gestiegen ist.

Dazu schmecken Kartoffelgratin und ein guter Rotwein. Guten Appetit!