Alle Kategorien
Suche

Ostpreußische Weihnachtsrezepte - so macht man Gänsebraten mit geschmorten Äpfeln

Ostpreußische Weihnachtsrezepte - so macht man Gänsebraten mit geschmorten Äpfeln2:19
Video von Lars Schmidt2:19

Ein bißchen Nostalgie gehört zur Weihnachtszeit dazu. Warum also nicht auch einmal eines der ostpreußischen Weihnachtsrezepte aus Großmutter's Zeiten wiederentdecken? Ein beliebter Klassiker ist der Gänsebraten mit geschmorten Äpfeln.

Zutaten:

  • 1 küchenfertige Gans (ca. 4 kg)
  • 10 Äpfel
  • 10 kleine Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Frischer Beifuß (Menge nach Geschmack)
  • etwas Stärkemehl
  • 1 großen Bräter

Ostpreußische Weihnachtsrezepte erfreuen sich wieder immer mehr Beliebtheit. Gänsebraten mit geschmorten Äpfeln z.B. war und ist auch heute noch eine Tradition. Der Aufwand ist nicht besonders groß, da die Gans bereits am Vormittag vorbereitet werden kann.

So gehen Sie nach dem ostpreußischen Weihnachtsrezept vor

  1. Waschen Sie die Gans gründlich von innen und außen und tupfen Sie sie trocken. Heizen Sie den Backofen auf 160 Grad C vor.
  2. Die Äpfel werden ungeschält verwendet, jedoch müssen Sie entkernt werden. Benutzen Sie hierzu am besten einen speziellen Apfelentkerner. Die Zwiebeln werden geschält.
  3. Bereiten Sie nun die Gans vor, indem Sie sie kräftig von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung besteht aus drei der vorbereiteten Äpfel und 3 der geschälten Zwiebeln. Runden Sie das ganze mit etwas frischem Beifuß ab. Damit die Füllung beim Schmoren nicht herausfällt, wird die Öffnung mit Holzstäbchen zugesteckt oder mit Küchengarn zugenäht.
  4. Legen Sie jetzt den Gänsebraten mit der Brustseite nach unten in den Bräter und drapieren Sie die restlichen Äpfel und Zwiebeln rund um die Gans. Gießen Sie bis ca. 1 cm Höhe heißes Wasser an. Der Braten wird auf der untersten Schiene des Backofens bei 160 Grad C 3 1/2 - 4 Stunden unter regelmäßigem Begießen mit Bratenfond gegart. Nach ungefähr 2 Stunden wird die Gans gewendet.
  5. Fertig ist der Braten, wenn sich das Fleisch an der Keule leicht eindrücken lässt und die Haut schön knusprig ist.
  6. Richten Sie den Braten mit den geschmorten Äpfeln auf einer großen Servierplatte an. Der Bratenfond wird mit etwas in kaltem Wasser verquirltem Stärkemehl gebunden, durch ein Sieb gestrichen und separat dazu gereicht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos