Alle ThemenSuche
powered by

Gänsebraten - ein Rezept für Niedrigtemperatur

Gänsebraten wird, wenn Sie sie bei Niedrigtemperatur im Backofen garen, wunderbar zart und saftig. Allerdings müssen Sie für dieses Rezept eine wirklich lange Zeit einplanen - aber das Ergebnis lohnt sich.

Gänsebraten - ein Rezept für Niedrigtemperatur
Video von Galina Schlundt

Was Sie benötigen:

  • Für etwa 6 Personen:
  • 1 Gans (etwa 4 kg, küchenfertig)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Bratöl
  • 400 ml Wasser oder Weißwein
Bild 1

Den Gänsebraten vorbereiten

Sie müssen unbedingt eine große Zeitspanne für das Gelingen dieses wahren Festtagsschmauses einplanen, denn der Gänsebraten in diesem Rezept benötigt 7 Stunden bei Niedrigtemperatur im Backofen. Dabei entwickelt sich ein verführerischer Duft, der das Warten zusätzlich schwer macht.

  1. Zuerst sollten Sie die Gans innen und außen abwaschen und anschließend mit Küchenpapier abtrocknen.
  2. Dann reiben Sie den Gänsebraten innen und außen mit Salz und Pfeffer  ein.
  3. Wenn Sie besonders hungrige Esser erwarten, füllen Sie die Gans, beispielsweise mit einer Apfel-Nuss-Mischung, mit Esskastanien oder mit Kartoffeln. Nähen Sie die Öffnung dann mit Küchengarn zu.
  4. Erhitzen Sie nun in einem ofenfesten Bräter etwas Bratöl und braten Sie die Gans darin rundum an.
  5. Drehen Sie das Tier dann auf den Rücken.
Bild 3

Garen bei Niedrigtemperatur - Rezept für die Gans

  1. Heizen Sie nun Ihren Backofen auf 120 °C ein.
  2. Garen Sie die Gans im Bräter etwa 7 Stunden bei dieser Niedrigtemperatur. Dabei müssen Sie den Gänsebraten ab und zu mit dem Bratfett begießen, ein Wenden ist nicht nötig.
  3. Wer es besonders knusprig mag, übergrillt die Gans noch kurz.
  4. Legen Sie den Gänsebraten dann auf eine Platte und halten Sie ihn warm.
  5. Entfetten Sie den Bratenfond und vermischen Sie ihn anschließend mit dem Weißwein.
  6. Lassen Sie die Soße etwas einkochen und würzen Sie sie. Sie können die Soße auch mit etwas Mehl oder Sauerrahm binden.
  7. Dazu servieren Sie ganz traditionell Knödel und Rotkraut.

Leicht süßlich wird die Soße in diesem Rezept, wenn man einige Apfelschnitze und Zwiebelwürfel mitgart. Die Soße kann dann püriert werden und wird so sehr schön sämig. Zum Gänsebraten können Sie von dem Weißwein trinken, den Sie auch für die Soße verwendet haben. Oder Sie wählen einen leichten Roséwein, der gut gekühlt serviert wird.

Bild 5
Bild 5

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Süßkartoffeln kochen: wie lange? - Zwei Rezepte
Bianca Koring

Süßkartoffeln kochen: wie lange? - Zwei Rezepte

Süßkartoffeln haben im Gegensatz zu normalen Kartoffeln einen ganz leichten süßlichen Geschmack. Die Süßkartoffeln können Sie ebenfalls wie normale Kartoffeln im Wasser kochen …

Rinderfilet niedergaren - so wird's saftig und zart
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Rinderfilet niedergaren - so wird's saftig und zart

Gerade Rinderfilet eignet sich gut für das Niedergaren, also das Garen bei niedrigen Temperaturen. Richtig gemacht wird das Fleisch zart und saftig. Allerdings müssen Sie auf …

Champignons in Knoblauchsauce - ein Rezept
Michaela Geiger

Champignons in Knoblauchsauce - ein Rezept

Wie auf dem Rummel oder dem Weihnachtsmarkt schmecken diese Champignons in Knoblauchsauce aus diesem Rezept. In Zukunft müssen Sie nicht mehr bis zum nächsten Jahrmarkt warten, …

Apfelmarmelade selber machen - so gelingt's
Bianca Koring

Apfelmarmelade selber machen - so gelingt's

Sind Sie auf der Suche nach einem ganz besonderen Brotaufstrich? Wie wäre dann mal, wenn Sie eine leckere Apfelmarmelade selber machen? Dieses gelingt garantiert und kann zum …

Ingwer-Marmelade selber machen
Sarah Müller

Ingwer-Marmelade selber machen

Ingwer-Marmelade ist vor allen Dingen in Großbritannien sehr beliebt. Obwohl Ingwer in Deutschland immer noch als ziemlich exotisch angesehen wird, lässt sich eine leckere …

Salzbraten  - ein Rezept
Anette Magin

Salzbraten - ein Rezept

Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

Original ungarisches Gulasch - Rezept
Susanne Wierschalka

Original ungarisches Gulasch - Rezept

Original ungarisches Gulasch ist ein traditionelles Gericht, das nicht nur als Mittagessen, sondern auch als Zwischenmahlzeit geschätzt wird. Aus frischen Zutaten hergestellt, …

Ähnliche Artikel

Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig
Fanni Schmidt

Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig

Es gibt vielfältige Möglichkeiten Bärlauch richtig und mit minimalem Geschmacksverlust einzufrieren. So konserviert, haben Sie jederzeit die gewünschte Menge zur Hand und …

Salzbraten  - ein Rezept
Anette Magin

Salzbraten - ein Rezept

Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

Rinderfilet richtig braten - so geht´s
Mona Sudter

Rinderfilet richtig braten - so geht's

Ein saftiges Stück Rinderfilet ist ein wunderbares Festtagsessen, auch ohne viele Soßen und Beilagen: Ein richtig gut gebratenes Rinderfilet steht für sich als schmackhafte …

Ein Gänsebraten ist ein beliebtes Weihnachtsessen.
Daniela Bender

Gans knusprig braten - so geht es im Backofen

Es gibt viele gute Rezepte für ein festliches Weihnachtsessen. Ein sehr beliebtes und traditionelles Essen ist der Gänsebraten. Denken Sie beim Einkauf auch an die Zutaten, …

Der Gänsebraten ist ein beliebter Festtagsbraten.
Michaela Geiger

Gans im Bräter - ein Rezept mit Pflaumen

Wer einen großen Bräter besitzt, kann darin problemlos eine Gans zubereiten. Versuchen Sie doch einmal dieses Rezept mit Pflaumen und überraschen Sie Ihre Gäste oder Familie …

Schon gesehen?

Salzbraten  - ein Rezept
Anette Magin

Salzbraten - ein Rezept

Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig
Fanni Schmidt

Bärlauch einfrieren - so machen Sie es richtig

Es gibt vielfältige Möglichkeiten Bärlauch richtig und mit minimalem Geschmacksverlust einzufrieren. So konserviert, haben Sie jederzeit die gewünschte Menge zur Hand und …

Rinderfilet richtig braten - so geht´s
Mona Sudter

Rinderfilet richtig braten - so geht's

Ein saftiges Stück Rinderfilet ist ein wunderbares Festtagsessen, auch ohne viele Soßen und Beilagen: Ein richtig gut gebratenes Rinderfilet steht für sich als schmackhafte …

Mehr Themen

Makronen sind luftig dank Eischnee.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Eischnee unterheben - so gelingt es

Viele Teigmassen, egal ob für einen leichten Biskuit oder auch Baiser, sollen luftig und leicht sein. Hierfür sorgen die Luftbläschen im Eischnee, die beim Unterheben nicht …

Seitan lässt sich auch ohne Ei panieren.
Maria Ponkhoff

Vegan panieren - so geht's

Seitanschnitzel und Tofu sind ein leckerer veganer Ersatz für Schnitzel und Fischstäbchen. Sie können sie sogar ganz ohne Ei panieren. Für Menschen mit Glutenunversträglichkeit …

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen
Felicitas Schmidt

Mürbeteigplätzchen - Rezept zum Selbermachen

Nicht nur im Advent schmecken Plätzchen aus Mürbeteig hervorragend, aus dem Teig können Sie auch einfach nur ganz normale Kekse backen und zu jeder Jahreszeit genießen. Der …

Gänsekeulen braten - so wird's lecker
Alexandra Muders

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gebratene Gänsekeulen sind gerade zur Weihnachtszeit ein beliebtes und traditionelles Essen. Damit das Fleisch schön saftig und die Haut aber knusprig wird, müssen Sie die …