Alle Kategorien
Suche

Gefüllte Pute mit Äpfeln und Nüssen - ein Rezept

Gefüllte Pute mit Äpfeln und Nüssen - ein Rezept2:19
Video von Galina Schlundt2:19

Pute statt Gans - wer diesem Motto folgen will, kann auch eine gefüllte Pute mit Äpfeln und Nüssen als weihnachtliches Essen servieren. Fettärmer ist es allemal, aber genauso schmackhaft.

Zutaten:

  • Zutaten für 6-8 Personen:
  • 1 bratfertige Pute (etwa 4 kg)
  • 6 Äpfel
  • 3 Zwiebeln
  • 150 g Walnüsse, gehackt (oder Mandeln)
  • 1-2 ganze Nelken oder etwas Nelkenpulver
  • 1/2 Teel. gem. Zimt (alternativ auch Lebkuchengewürz)
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Bratöl
  • etwas Mehl
  • 1 Fl. Bier oder 250 ml Wein für die Soße
Bild 0

Gefüllte Pute - Vorbereitungen

  1. Zunächst bereiten Sie die Füllung für die Pute zu. Durch diese typisch weihnachtliche Füllung wird die Pute übrigens zart und saftig.
  2. Waschen und schälen Sie die Äpfel.
  3. Vierteln Sie die Äpfel, schneiden Sie das Kerngehäuse heraus.
  4. Schneiden Sie dann das Apfelfruchtfleisch in kleinere Stücke. 
  5. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese in kleinere Würfelchen.
  6. Erhitzen Sie in einer größeren Pfanne das Bratöl und braten Sie dort die Zwiebel leicht an.
  7. Geben Sie die Apfelstücke, die Nüsse und die Gewürze hinzu.
  8. Dünsten Sie die Masse für die gefüllte Pute leicht an.
  9. Würzen Sie die Füllung mit Salz und Pfeffer, jedoch vorsichtig, um den typischen Geschmack nicht zu übertönen.
  10. Nun reiben Sie die vorbereitete Pute innen und außen mit Salz und Pfeffer ein.
  11. Füllen Sie die Apfelmischung in den Pute.
  12. Nähen Sie die Öffnung mit Küchengarn oder stecken Sie sie mit Holzspießchen zu. Achten Sie darauf, dass beim Garen dort keine Füllung austreten kann.
Bild 2

Die gefüllte Pute garen - so geht's

  1. Braten Sie die fertig gefüllte Pute in einem großen, ofenfesten Bräter in etwas Bratöl von allen Seiten an.
  2. Heizen Sie Ihren Backofen auf 200-220 °C vor.
  3. Löschen Sie den Bratfond mit etwas Wasser, Bier oder Wein ab.
  4. Stellen Sie den Bräter mit der gefüllten Pute in den Backofen.
  5. Die Garzeit beträgt etwa 3 Stunden.
  6. Allerdings müssen Sie die Pute alle 30 Minuten umdrehen und hin und wieder mit dem austretenden Bratfond begießen.
  7. Achten Sie darauf, dass der Bratfond nicht gänzlich verdampft; gießen Sie etwas Wasser oder Wein nach.
  8. Stellen Sie die fertig gebratene Pute warm.
  9. Lösen Sie dann den Bratensatz mit wenig Wasser und bereiten Sie in einem kleineren Topf daraus die Soße zu.
  10. Sie können die Soße mit in wenig Wasser angerührtem Mehl, aber auch mit Sahne oder Sauerrahm binden.
  11. Würzen Sie die Soße mit Salz und Pfeffer.
  12. Lassen Sie die Soße aufkochen und schöpfen Sie evtl. das Fett ab.

Zu dieser gefüllten Pute passen Reis oder Nudeln und ein leichter Weißwein.

Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos