Alle Kategorien
Suche

Gänsekeulen braten - so wird's lecker

Gänsekeulen braten - so wird's lecker2:29
Video von Lars Schmidt2:29

Gebratene Gänsekeulen sind gerade zur Weihnachtszeit ein beliebtes und traditionelles Essen. Damit das Fleisch schön saftig und die Haut aber knusprig wird, müssen Sie die Gänsekeulen bei verschiedenen Temperaturen braten.

Was Sie benötigen:

  • 2 Gänsekeulen
  • 75g Kokosfett
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 50ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian
  • Mehl
  • 100ml Gemüsebrühe
  • Weißwein

Ohne großen Aufwand aber mit viel Geschmack können Sie leckere Gänsekeulen im Ofen braten.

Bild 0

Die Gänsekeulen vorbereiten

  1. Zuerst müssen Sie die Gänsekeulen und fließend kaltem Wasser gründlich abwaschen und dann mit einem Küchentuch etwas trocken tupfen.
  2. Reiben Sie die Gänsekeulen dann rundherum mit Salz ein und würzen Sie das Fleisch mit Pfeffer.
  3. Zum Schluss würzen Sie die Oberseite der Gänsekeulen, dort, wo sich die Haut befindet, noch mit Thymian.
Bild 3

Gänsekeulen in der Pfanne anbraten

  1. Waschen und putzen Sie das Gemüse. Die Möhren können Sie in kleine Würfel, das Lauch in Ringe schneiden.
  2. Erhitzen Sie dann langsam das Kokosfett in der Pfanne und braten Sie zuerst die untere Seite, dann die andere Seite der Gänsekeulen gut an.
  3. Jetzt geben Sie das zerkleinerte Gemüse dazu und braten alles zusammen für weitere zehn Minuten bei mittlerer Hitze.
Bild 5

Die Keulen im Ofen fertig braten

  1. Geben Sie nun zuerst das Gemüse aus der Pfanne in einen Bräter und legen Sie darauf die schon angebratenen Gänsekeulen.
  2. Gießen Sie das Ganze mit der Gemüsebrühe auf und schieben Sie den Bräter bei 200° Grad in den vorgeheizten Backofen.
  3. Nun mischen Sie das Olivenöl mit Salz und Thymian und bestreichen damit ca. alle 10 Minuten die Haut der Gänsekeulen.
  4. Nach 30 Minuten schalten Sie die Backofentemperatur auf 100° Grad runter und braten die Gänsekeulen in einer Stunde fertig. 
Bild 7

Die Soße für die Gänsekeulen

  1. Nehmen Sie die Gänsekeulen nach dem Braten aus dem Ofen und pürieren Sie die im Bräter entstandene Soße mit einem Pürierstab.
  2. Falls Ihnen die Soße zu wenig ist, füllen Sie diese mit etwas Weißwein auf und binden die Soße für die Gänsekeulen, falls nötig, mit etwas Mehl an.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Thymian kräftig abschmecken.

Zu den gebratenen Gänsekeulen schmecken Salzkartoffeln und Apfelrotkohl ganz besonders gut.

Bild 9

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos