Alle Kategorien
Suche

Ohrenschmalz entfernen - so gelingt es, ohne das Trommelfell zu verletzen

Ohrenschmalz entfernen - so gelingt es, ohne das Trommelfell zu verletzen2:10
Video von Heike Kadereit2:10

Der häufig als lästig empfundene Ohrenschmalz übernimmt wichtige Schutzfunktionen im Ohr. Aus diesem Grund sollten Sie diesen nicht unüberlegt entfernen. Mit einigen wirksamen Methoden können Sie das Ohr reinigen, ohne das Trommelfell zu verletzen.

Was Sie benötigen:

  • Meerwasserhaltiges Ohrenspray
  • glycerinhaltige Ohrentropfen

So entfernen Sie Ohrenschmalz mithilfe von Meerwasserspray

  • Wenn Sie unter einer starken Produktion von Ohrenschmalz neigen, können Sie ein spezielles Ohrenspray anwenden, welches das Cerumen mithilfe der enthaltenen Ionen zersetzt.
  • Die bekanntesten Produkte bestehen aus einer Flasche mit Flüssigkeit und einem zugehörigen Aufsatz. Vor der Anwendung muss dieser Zerstäuber zunächst auf die Flasche montiert werden.
  • Halten Sie die Sprayflasche senkrecht und drücken Sie eine Sekunde lang auf den Ansatz. Auf diese Weise gelangt die Flüssigkeit fein zerstäubt in Ihr Ohr.
  • Anschließend sollten Sie die Unterseite Ihres Ohres einige Sekunden lang kräftig massieren.
  • Neigen Sie dann den Kopf auf die Seite und lassen Sie die Restflüssigkeit mit dem Ohrenschmalz und eventuellen Verunreinigungen aus dem Ohr fließen.
  • Spülen Sie den Ansatz nach der Verwendung mit reichlich warmem Wasser ab!
  • Wenden Sie das Spray zur Entfernung von Ohrenschmalz nicht an, wenn Sie unter Erkrankungen am Trommelfell, Schwindel, Ohrenschmerzen oder Mittelohrentzündung neigen.

Glycerinhaltige Ohrentropfen für die sanfte Entfernung von Cerumen

Neben meerwasserhaltigen Zubereitungen können Sie auch Ohrentropfen mit Glycerin für die Entfernung von Ohrenschmalz verwenden.

  1. Wärmen Sie zunächst die Flasche in Ihren Händen etwas auf.
  2. Halten Sie anschließend den Kopf schräg und träufeln Sie dann einige Tropfen der Flüssigkeit in den Gehörgang ein.
  3. Verschließend Sie den Gehörgang sorgfältig mit Watte.
  4. Nach 10 Minuten können Sie den Ohrenschmalz, der inzwischen aufgeweicht ist, mithilfe von warmem Wasser entfernen. Zum Einbringen des Wassers in den Gehörgang verwenden Sie am besten eine Ohrenspritze. Um das Trommelfell nicht zu verletzen, sollten Sie nur wenig Druck anwenden.

Bitte beachten Sie: Ohrenschmalz gehört zu den natürlichen Schutzfunktionen des Ohres. Eine übertriebene Reinigung kann die Entstehung von Krankheiten begünstigen. Verwenden Sie zur Entfernung von Ohrenschmalz niemals Ohrenreiniger aus Watte oder Metall und fragen Sie vor der Verwendung einer Ohrenlösung den Arzt oder Apotheker um Rat.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos