Alle Kategorien
Suche

Ohrenschmalz entfernen - Hausmittel

Ohrenschmalz ist zwar nicht besonders hübsch anzusehen, dafür aber umso wichtiger für die Ohrgesundheit. Manchmal verstopfen allerdings größere Mengen Cerumen den Gehörgang. In manchen Fällen können Hausmittel dabei helfen, überschüssiges Schmalz zu entfernen.

Mit Mandelöl können Sie Ohrenschmalz lösen.
Mit Mandelöl können Sie Ohrenschmalz lösen.

Ohrenschmalz und die richtige Ohrreinigung 

Das Beste, was Sie im Alltag für Ihre Ohrgesundheit tun können, ist in den meisten Fällen, gar nichts zu tun. 

  • Der Gehörgang reinigt sich nämlich selbst, und zwar auf sehr effektive Art und Weise mit der Hilfe von sogenanntem Ohrenschmalz oder Cerumen. Es wird in den Ohrenschmalzdrüsen produziert und langsam von den Härchen des Gehörganges nach außen transportiert. 
  • So kann es ihn von abgestorbenen Hautzellen, Staub und sogar kleinsten eingedrungenen Insekten säubern sowie seine Haut pflegen. Darüber hinaus enthält es Substanzen, die antibakteriell wirken, und beugt so Ohrinfektionen vor.
  • Aus diesen Gründen sollten die Gehörgänge grundsätzlich nicht vom Cerumen gereinigt werden. Insbesondere Ohrenstäbchen entfernen nicht nur nützliches Cerumen, sondern schieben es teilweise tiefer in das Ohr hinein, wodurch Verstopfungen und Entzündungen begünstigt werden.
  • Reinigen Sie die Ohren nur an den Stellen, die Sie bequem mit einem Waschlappen erreichen können.  

Cerumen mit Hausmitteln entfernen 

Falls Sie einen Pfropf vermuten, bereits Schmerzen, eine Entzündung oder ein perforiertes Trommelfell haben, suchen Sie direkt einen Ohrenarzt auf. 

  • Dieser kann feststellen, ob der Gehörgang verstopft ist, und verfügt über unterschiedliche Methoden, um einen Pfropf sicher zu entfernen. 
  • Leiden Sie lediglich unter einer erhöhten Produktion von Cerumen und möchten es ein wenig lösen, können Sie dies mit einem Hausmittel versuchen. 
  • Geben Sie dazu ein bis drei Tropfen erwärmtes Oliven- oder Mandelöl mithilfe einer Pipette in den Gehörgang und lassen Sie diese für einige Minuten einwirken. 
  • Legen Sie sich anschließend mit dem entsprechenden Ohr nach unten hin und lassen Sie das Öl samt Schmalz herauslaufen. Reinigen Sie das Ohr danach mit einem Papiertaschentuch oder Waschlappen. 
  • Es besteht auch die Möglichkeit, den Gehörgang im Anschluss mit etwas warmem Wasser auszuspülen. In diesem Fall müssen Sie darauf achten, dass alles Wasser das Ohr wieder verlässt. Falls Sie zu Entzündungen des Ohres, beispielsweise nach dem Schwimmen, neigen, sollten Sie dieses Hausmittel nicht selbst anwenden. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.