Alle Kategorien
Suche

Ohrreinigung beim Hund - so wird's gemacht

Ohrreinigung beim Hund - so wird´s gemacht1:54
Video von Peter Oliver Greza1:54

Einige Hunde, besonders Hunde mit Schlappohren, neigen oft zu einer Ansammlung von Ohrenschmalz. Entfernt man dieses Ohrenschmalz nicht, so kann es zu einer Entzündung des Ohres und zum Ohrenzwang kommen. Deswegen sollten Sie regelmäßig eine Ohrreinigung bei Ihrem Tier machen.

Was Sie benötigen:

  • Ohrreiniger
  • Tuch
  • Brille

Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn sich bei Ihrem Hund das Ohrenschmalz ansammelt und somit eine Ohrreinigung nötig wird. Vielleicht ist der Gehörgang zu eng oder stark behaart oder es liegt evtl. ein Milbenbefall vor. Milben müssen Sie umgehend mit einem passenden Mittel bekämpfen, während Sie die Haare im Ohr des Hundes leicht zupfen können und so den Gehörgang freimachen.

Vorsicht bei Ohrreinigungen - Hunde haben einen anderen Gehörgang

  1. Im Gegensatz zu dem menschlichen Gehörgang ist der des Hundes abgewinkelt. Wenn Sie Ohrenstäbchen zur Ohrreinigung bei Ihrem Hund verwenden, dann schieben Sie das Ohrenschmalz nur noch tiefer in das Ohr hinein. Beim Tierarzt oder im Fachhandel gibt es spezielle Ohrreiniger. Je nach Anweisung müssen Sie einige Tropfen von dem Mittel direkt in das Ohr geben und von außen einmassieren oder Sie befeuchten ein Tuch mit dem Mittel und wischen das Ohr vorsichtig sauber.
  2. Wärmen Sie den Ohrreiniger vorher ein wenig an, damit sich Ihr Hund nicht durch die kalte Flüssigkeit erschreckt. Da sich der Hund wahrscheinlich schütteln wird, schützen Sie Ihre Augen am besten mit einer Brille.
  3. Nun geben Sie etwas von dem Ohrreiniger in das Ohr und massieren es ein, indem Sie den Gehörgang, also den unteren Teil des Ohres, mehrmals leicht zusammendrücken und wieder loslassen. Nachdem sich der Hund geschüttelt hat, können Sie die Ohrreinigung beenden, indem Sie mit einem Tuch das gelöste Schmalz aus dem Ohr wischen. Das andere Ohr behandeln Sie ebenso.

Wie oft eine solche Ohrreinigung gemacht werden muss

  • Im dringenden Fall müssen Sie eine solche Ohrreinigung täglich über den Zeitraum von mindestens einer Woche machen. Danach sollten Sie beide Ohren regelmäßig kontrollieren und einmal im Monat die Ohren säubern.
  • Damit Sie die Ohrreinigung in Ruhe und ohne Stress für sich selbst und für Ihren Hund durchführen können, nutzen Sie einen ruhigen Moment, wie z.B. nach einem Spaziergang oder kurz vor einem Nickerchen. Will der Hund toben oder spielen, dann ist es der falsche Zeitpunkt, um dem Tier die Ohren zu reinigen.
    Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

    Verwandte Artikel