Alle Kategorien
Suche

Ohr verstopft: Ohrenschmalz durch Hausmittel lösen - das sollten Sie beachten

Ohr verstopft: Ohrenschmalz durch Hausmittel lösen - das sollten Sie beachten1:21
Video von Linda Erbstößer1:21

Wenn Ohrenschmalz Ihr Ohr verstopft, können Sie mit sanften Hausmitteln das Ohrenschmalz lösen und entfernen. Um Ihr Ohr nicht zu verletzen, sollten Sie dabei aber einiges beachten.

Was Sie benötigen:

  • Olivenöl
  • Sonnenblumenöl
  • kleine Pipette
  • Waschlappen
  • Dusche

Wenn Ohrenschmalz Ihr Ohr verstopft

  • Ohrenschmalz ist nützlich für Ihr Gehör. Es schützt Ihre Ohren vor Entzündungen und Parasiten. Es reinigt den Gehörgang und hält Ihre Ohren gesund und geschmeidig.
  • Ohrenschmalz ist eine gelb - bräunliche, klebrige, unangenehm riechende Masse. Ohrenschmalz wird oft als unangenehm empfunden, besonders wenn Sie unter einer Überproduktion leiden.
  • Kleine Drüsen sondern das Ohrenschmalz nah am äußeren Gehörgang ab. Mittels kleinster Härchen wird das Ohrenschmalz von innen nach außentransportiert.
  • Das Schmalz bedeckt den äußeren Gehörgang und schützt so Ihr Trommelfell.
  • Durch eine Überproduktion und die falsche Ohrenpflege kann es zu einem Pfropf kommen, der sich verhärten kann und vor das Trommelfell setzt. Dadurch können Sie schwerer hören.
  • Bei Fremdkörpern im Ihr oder wenn sich ein Ohrenschmalzpfropf gebildet hat, der verhärtet ist, sollten Sie einen Hals - Nasen - Ohrenarzt aufsuchen. Fremdkörper sollten grundsätzlich nur vom Arzt entfernt werden.

Mit Hausmitteln Ihre Ohren sauber halten

  • Wenn Ihre Ohren durch einen Ohrenschmalzpfropf verstopft ist oder Ihr Ohrenschmalz sehr zäh ist, können Sie ein wenig mit Hausmitteln nachhelfen, um den zähen Schmalz zu entfernen.
  • Von einer übermäßigen Hygiene im Ohr ist abzuraten, da sonst die Schutzfunktion beeinträchtigt werden kann.
  • Bei verstopften Ohren aber auch grundsätzlich, sollten Sie auf den Einsatz von Ohrenstäbchen verzichten. Besonders die Ohren von Säuglingen und Kleinkindern bedürfen keinerlei Reinigung. Mit Ohrenstäbchen können Sie Ihr Innenohr verletzen oder den Pfropf, der Ihren Gehörgang verstopft tiefer in den Gehörgang hineindrücken.
  • Für eine gesunde Hygiene im Ohr benötigen Sie nicht viel. Mit einem gut mit warmem Wasser angefeuchteten Zipfel eines Waschlappens können Sie das äußere Ohr und die Ohrmuschel reinigen. Das ist als Hygienemaßnahme vollkommen ausreichend und die Schutzfunktion Ihres Ohrenschmalz bleibt erhalten.
  • Sie können beim Duschen auch kurz mit der Handbrause Ihr Ohr abbrausen und dann einfach das Ohr trocken wischen.

Mit Öl das Ohr reinigen

Ist Ihr Ohr nur leicht verstopft oder das Schmalz sehr zäh können Sie mit einem alten Hausmittel das Schmalz etwas verflüssigen.

  1. Erwärmen Sie etwas Oliven - oder Sonnenblumenöl, bis es handwarm ist.
  2. Dann geben Sie, mittels einer Pipette aus der Apotheke, einen Tropfen Öl in das Ohr und neigen den Kopf für eine Minute zur Seite, damit das Öl nicht hinauslaufen kann.
  3. Dann legen Sie den Kopf auf die andere Seite und wischen das Ohrenschmalz mit einem feuchten Waschlappen weg.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel