Alle Kategorien
Suche

Mit Kernseife ein Fußbad zubereiten - so geht`s

Mit Kernseife ein Fußbad zubereiten - so geht`s1:59
Video von Benjamin Elting1:59

Gepflegte Füße sind stets ein Muß. Auch mit Kernseife können Sie ein preiswertes und ebenso effektives Fußbad vornehmen, sodass Ihre Füße makellos aussehen.

Was Sie benötigen:

  • Eimer
  • Kernseife
  • Wasser
  • Haushaltsreibe
  • Handtuch
  • Bimstein
  • Bürste
  • Fußcreme
  • Ringelblumensalbe
  • Arnikasalbe
  • Teebaumöl
  • Olivenöl
  • Schere
  • Socken

Fußbad mit Kernseife selber machen - Anleitung

Eine richtige Fußpflege sollte nicht nur aus kosmetischen, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen das ganze Jahr über erfolgen. So kann ein Fußbad mit Kernseife dafür sorgen, dass die Füße entspannen, die Durchblutung gefördert wird und die empfindliche Haut geschmeidig bleibt.

  1. Wenn Sie ein Fußbad mit Kernseife nehmen möchten, dann können Sie für die Zubereitung des Bades folgendermaßen vorgehen.
  2. Geben Sie ein Stück Kernseife in einen Eimer oder in eine Schüssel und übergießen Sie die Seife mit circa 60 Grad  heißem Wasser.
  3. Damit sich die Kernseife schneller auflöst, können Sie das Seifenstück auch mit einer normalen Haushaltsreibe ins Wasser raspeln.
  4. Hat das Wasser für Sie eine angenehme Temperatur, dann baden Sie die Füße für 15-20 Minuten in dem feuchten Nass, sodass die Haut dabei gleichzeitig ein wenig aufweicht.
  5. Nach Beendigung des Fußbades trocknen Sie die Füße und die Zehenzwischenräume sorgfältig mit einem Handtuch ab.

Weitere Pflege nach dem Kernseifen-Fußbad

Da Füße ständigen Belastungen und Druck ausgesetzt sind, bilden sich an Zehenballen und Fersen nicht selten Hornhautstellen und Schrunden. Auch hierfür eignet sich ein warmes Fußbad mit Kernseife, um die Haut auf die Entfernung der unangenehmen Stellen vorzubereiten.

  1. Um die Hornhaut zu entfernen, bearbeiten Sie die verhornten Stellen nach dem Trocknen der Füße in kreisenden Bewegungen mit einem Bimstein oder mit einer Bürste mit härteren Borsten.
  2. Bevor Sie Ihre Strümpfe und Schuhe anziehen, sollten Sie die empfindliche Haut der Füße mit genügend Feuchtigkeit versorgen. Hierfür sollten Sie eine spezielle Fußcreme benutzen, welche Harnstoff enthält. Des Weiteren können Sie die Füße danach auch mit Ringelblumen- oder Arnika-Salbe einreiben.
  3. Haben Sie das Kernseifen-Fußbad vor dem Schlafengehen vorgenommen, dann können Sie Ihre Füße mit einer Mischung aus Oliven- und Teebaumöl einreiben. Hierzu geben Sie 3 Tropfen Teebaumöl in 50 ml Olivenöl und reiben Sie Ihre Füße großzügig damit ein. Damit Ihre Bettwäsche nicht verschmutzt, sollten Sie über Nacht Socken anziehen.

Zur Fußpflege gehört in der Regel auch das Schneiden der Zehennägel. Gerade bei harten Fußnägeln ist es angebracht, ein Fußbad zu nehmen. Denn dieses sorgt dafür, dass die Nägel weicher werden und beim Schneiden mit der Schere oder der Nagelzange nicht einreißen. Wenn Sie Ihre Füße verwöhnen möchten, dann sollten Sie bequemes Schuhwerk tragen und diesen ein regelmäßiges Fußbad mit Kernseife gönnen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos