Alle Kategorien
Suche

Was tun gegen trockene Füße - so beugen Sie Hornhaut und rissiger Haut vor

Was tun gegen trockene Füße - so beugen Sie Hornhaut und rissiger Haut vor1:47
Video von Bianca Koring1:47

Hornhaut sowie trockene, rissige Füße können vor allem im Sommer schnell lästig werden. In dieser Anleitung finden Sie Tipps und Tricks zur Hornhautentfernung und Rezepte, was Sie gegen trockene Füße tun können.

Was Sie benötigen:

  • Fußwanne
  • Duschgel oder Shampoo
  • Meersalz
  • Fußfeile
  • Peeling
  • Fußcreme
  • Milch
  • Honig
  • Sahne
  • Majoranöl

Gegen trockene Füße kann man etwas tun

  1. Rissige Haut entsteht, wenn es der Haut an Feuchtigkeit fehlt. Durch unbequeme und enge Schuhe, sowie bei übermäßiger Belastung der Sohlen kann sich Hornhaut bilden. Dagegen helfen Fußbäder und Feuchtigkeitsmasken, die Sie zu Hause selbst zubereiten können.
  2. Was kann man gegen trockene Füße tun? Um der Haut Feuchtigkeit zu geben und sie mit wertvollen Stoffen zu nähren, können Sie Folgendes tun: geben Sie zu Ihrem Fußbad etwas Milch und Honig dazu und halten Sie die Füße etwa 15 Minuten darin.
  3. Eine andere Möglichkeit rissiger Haut vorzubeugen ist die Folgende: vermischen Sie etwas Sahne mit wenigen Tropfen Majoranöl und geben Sie alles zu Ihrem Fußbad. Baden Sie die Füße etwa 15 Minuten darin.
  4. Was kann man zusätzlich gegen trockene Füße tun? Benutzen Sie regelmäßig eine Feuchtigkeitscreme oder tragen Sie ab und zu etwas Kefir auf die Füße auf, er spendet der Haut Feuchtigkeit.

Hornhaut entfernen

  1. Machen Sie zuerst einen Fußbad. Das Wasser soll etwa 40°C warm sein. Geben Sie etwas Shampoo oder Duschgel ins Wasser und halten Sie die Füße 10 Minuten im Wasser. Gut sind auch Fußbäder mit Meersalz. Meersalz ist reich an Mineralien, ein solches Fußbad wird die Mineralbalance der Haut wiederherstellen. Dank des Fußbads wird die Hornhaut weicher und lässt sich besser entfernen.
  2. Entfernen Sie anschließend mit einer Fußfeile die Hornhaut. Benutzen Sie zuerst die grobe Seite der Feile, dann die weichere. Reiben Sie Fersen, Sohlen und Zehen in kreisenden Bewegungen ab. Fühlen Sie beim Feilen ab und zu mit der Hand, ob die Haut schon weich ist.
  3. Tragen Sie anschließend ein Peeling auf und massieren Sie es ein. Das Peeling entfernt die Hornhautreste und spendet Feuchtigkeit. Die Reste des Peelings müssen Sie mit Wasser abspülen. Sie sollten dies aber nicht öfter als zwei Mal die Woche anwenden. Tragen Sie zum Schluss eine Fußcreme auf.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos