Alle Kategorien
Suche

Zeh juckt - was tun?

Zeh juckt - was tun?2:22
Video von Heike Kadereit2:22

Wenn Ihnen der Zeh stark juckt, kann das verschiedene Ursachen haben. Wenn Sie herausgefunden haben, was den Juckreiz verursacht, können Sie aber etwas dagegen tun.

Was Sie benötigen:

  • Teebaumöl
  • Hautarzt
  • Fußcreme
  • Fußbad
  • Babywaschlotion
  • Olivenöl
  • Baumwollsocken
  • Fußpflege
  • Händedesinfektionsmittel

Wenn Ihr Zeh juckt, kann das verschiedene Ursachen haben

Wenn einer Ihrer Zehen stark juckt, ist das nicht nur lästig. Stark juckende Zehen können verschiedene Ursachen haben, die Sie erst einmal herausfinden sollten.

  • Ein Grund für Ihren unangenehmen Juckreiz kann zum Beispiel trockene und rissig Haut sein. Schauen Sie sich Ihren Fuß genau an. Ist die Haut unter oder zwischen Ihren Zehen rissig und gerötet?
  • Trockene Haut, die rissig ist, bietet  aber auch einen guten Nährboden für Fußpilzinfektionen. Ob Sie eine Fußpilzinfektion haben, die ebenfalls ein Grund für Ihr unangenehmes Jucken sein kann, erkennen Sie sie daran, dass sich kleine, weißliche Bläschen an Ihren Zehen bilden. Meist kommt es auch zu Rötungen bei einer Infektion mit Pilzen.
  • Wenn Sie selbst den Grund für Ihr unangenehmes Jucken nicht finden können, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen. Er kann eine genaue Diagnose stellen und mit Ihnen über eine Therapie sprechen.

Das können Sie tun, damit Ihr Fuß nicht mehr juckt

  • Kommt das Jucken an Ihrem Fuß durch trockene Haut zustande, sollten Sie Ihre Füße und Zehen besonders gut pflegen. Gut geeignet sind hier lauwarme Fußbäder, denen Sie eine milde Babywaschlotion zur Reinigung zusetzen können. Wenn Sie noch einen Schuss Olivenöl hinzugeben, ist das Fußbad gleichzeitig sehr pflegend.
  • Trocknen Sie Ihre Füße nach dem Bad gut ab und achten Sie besonders darauf, Ihre Zehenzwischenräume gut zu trocknen. Nun können Sie eine ordentliche Portion Fußcreme in Ihre Füße einmassieren. Über Nacht können Sie dünne Baumwollsöckchen überziehen. So kann die Creme noch besser einziehen.
  • Kommt das Jucken Ihrer Zehen durch eine Fußpilzinfektion zustande, kann Teebaumöl schnelle Abhilfe schaffen. Massieren Sie mehrmals täglich etwas Öl in Ihre Zehen ein und waschen und desinfizieren Sie sich hinterher jedes Mal gründlich die Hände. Bei einer Fußpilzinfektion ist es wichtig, dass Sie nicht barfuß laufen und täglich die Socken wechseln.
  • Auch eine regelmäßige Fußpflege kann Abhilfe schaffen, wenn Ihr Zeh öfter mal juckt. Eine ausgebildete Fußpflegerin kann zudem Erkrankungen der Haut an Ihren Füßen erkennen und Ihnen gegebenenfalls zu einem Hautarztbesuch raten.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos