Alle Kategorien
Suche

Krocket - Spielanleitung für den heimischen Garten

Krocket - Spielanleitung für den heimischen Garten1:40
Video von Samuel Klemke1:40

Krocket ist ein beliebtes Spiel im Frühling und Sommer. Um im Garten zu spielen, hilft Ihnen die richtige Spielanleitung.

Krocket - ein Spiel mit Tradition

Krocket, oder auch Croquet genannt, entstand im 16. und 17. Jahrhundert in Frankreich. Die Grundlage dafür war das damals beliebte Spiel Paille Maille. Bei Paille Maille wurden Holzkugeln mit einem Holzhammer geschlagen. Dieses Element ist beim Croquet gleich geblieben.

Im 19. Jahrhundert hat sich Krocket zu einem äußerst beliebten Spiel entwickelt. Vor allem in der Mittelklasse Frankreichs wurde es gern als Zeitvertreib betrieben. Mittlerweile gibt es einen internationalen Verband mit einer festgelegten Spielanleitung. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Ligen und Meisterschaften in unterschiedlichen Ländern.

In Deutschland existiert seit den späten 1990er-Jahren ein Krocketverband. Im Laufe der Jahre sind unterschiedliche Disziplinen entstanden, wie Wild-Style oder Extreme-Croquet. Bei den Olympischen Spielen ist Croquet sogar eine Disziplin. Oftmals wird das Spiel mit dem englischen Cricket verwechselt, das jedoch anderen Spielinhalten und Regeln folgt.

Spielanleitung für den Garten

Möchten Sie Krocket laut Spielanleitung im Garten spielen, besorgen Sie sich ein Spielset im Handel. Dieses enthält Schläger, Bälle, Pfosten und Tore.

  1. Start markieren. Um die Spielbahn aufzubauen, stecken Sie einen Startpfosten ins Gras.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Tore verteilen. Verteilen Sie anschließend die Tore mit genügend Abstand zueinander im Garten.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Ziel markieren. Haben Sie alle Tore verteilt, stecken Sie auch den Zielpfosten ins Gras.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Schläger und Ball nehmen. Jeder Spieler nimmt sich nun einen Holzschläger und einen farblich dazu passenden Ball.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Ball an den Start legen. Der erste Spieler legt seinen Ball neben den Startpfosten.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  6. Ball schießen. Mit dem Krocketschläger versucht er nun, den Ball mit einem Tor durch das erste Tor zu schießen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  7. Flache Seite des Schlägers nutzen. Dabei muss die flache Seite des Schlägers verwendet werden.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  8. Nächstes Tor treffen. Ist Ihr Ball durchs Tor gerollt, sind Sie erneut dran und versuchen das zweite Tor anzupeilen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  9. Spielerwechsel. Haben Sie den Ball nicht durchs Tor geschossen, ist der nächste Spieler dran. Auch er beginnt beim Start.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  10. Krocketieren. Berührt Ihr Ball im Spiel den Ball eines Gegners, dürfen Sie diesen krocketieren. Das bedeutet, Sie dürfen ihn weit wegschlagen, damit es der Gegner beim nächsten Schlag schwerer hat.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  11. Tor treffen. Sie können den gegnerischen Ball aber auch liegen lassen und versuchen, Ihren Ball durch das nächste Tor zu schießen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  12. Ziel treffen. Am Ende der Runde müssen Sie den Zielpfosten mit dem Ball treffen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  13. Runde rückwärts spielen. Danach spielen Sie die Runde in umgekehrter Reihenfolge wieder bis zum Start.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  14. Start treffen. Wer zum Schluss zuerst seinen Ball gegen den Startpfosten schießt, hat Krocket gewonnen.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Sie können auch eine kurze Runde Krocket spielen und beim Zielpfosten aufhören. Für mehr Abwechslung sorgen Sie, wenn Sie die Tore nach jeder Runde neu platzieren. Diese Spielanleitung beschreibt nur die Basisversion. Bestimmt fallen Ihnen noch Hürden und Hindernisse ein, um Krocket im Garten spannender zu gestalten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos