Alle Kategorien
Suche

Spielanleitung - Brennball spielen

Spielanleitung - Brennball spielen1:14
Video von Valentin Falkenrot1:14

Brennball – wer denkt bei diesem Spiel nicht gerne an seine Schulzeit zurück? Schließlich gehört Brennball nach wie vor zu den beliebtesten Schulsportarten und wird schon in der Grundschule gelernt. Brennball kann aber auch über den Schulsport hinaus eine abwechslungsreiche und aktive Freizeitbeschäftigung sein. Die tolle Mischung aus Werfen, Laufen und Fangen macht Brennball zu einem spannenden Mannschaftssport, bei dem jeder sofort mitmachen kann. Die Spielregeln sind einfach und schnell erklärt.

Was Sie benötigen:

  • Volleyball oder Softball
  • Markierungen für die Abgrenzung des Spielfeldes
  • Stationen
  • Hindernisse (z. B. Kegel)
  1. Für die Spielzeit sollten Sie beim Brennball zwei Durchgänge à 12 Minuten einkalkulieren.
  2. Bilden Sie zwei Mannschaften (maximal 10 Spieler pro Mannschaft): Die „Werfer“ (Laufmannschaft) und die „Fänger“ (Feldmannschaft).
  3. Markieren Sie ein rechteckiges Spielfeld (ca. 10 x 20 m) und errichten Sie an den Außenlinien des Spielfeldes mehrere Stationen.
  4. Entscheiden Sie, welche Mannschaft mit dem Werfen bzw. dem Verteidigen beginnt. Die werfende Mannschaft stellt sich an der Grundlinie des Brennball-Feldes auf, die verteidigende Mannschaft verteilt sich im Inneren des Spielfeldes. Ein Mitspieler sollte sich in der Mitte der Grundlinie aufstellen. Dieser Spieler nimmt im Verlauf des Spieles eine wichtige Rolle ein (s. u.).
  5. Der erste Spieler aus der Laufmannschaft (Werfer) wirft nun von der rechten Seite der Grundlinie aus den Ball so weit wie möglich nach vorne. Er sollte versuchen, den Ball so zu werfen, dass die gegnerische Brannball-Mannschaft (Feldmannschaft) Mühe hat, diesen schnell zu fangen oder aufzuheben.
  6. Hat der Spieler den Ball geworfen, versucht der Läufer (Werfer) so schnell wie möglich an der Außenlinie entlang um das Spielfeld zu laufen (gegen den Uhrzeigersinn).
  7. Die gegnerische Mannschaft des Brennball-Teams wiederum versucht den Ball so schnell wie möglich zu fangen oder aufzuheben, um ihn dem Mitspieler an der Grundlinie zuwerfen zu können. Sobald dieser den Ball in der Hand hält, lässt er ihn einmal auf den Boden prallen und ruft „verbrannt“. In diesem Moment muss der Läufer (Werfer) entweder am Ziel angekommen sein oder sich an einer der eingerichteten Stationen befinden. Ist dies nicht der Fall, so ist er „verbrannt“ und muss zurück zu seiner Mannschaft. Dieser Spieler bekommt leider keine Punkte. Ist er aber an einer Station stehengeblieben, bevor der Ball "verbrannt" wurde, kann er kurz ausschnaufen und stehenbleiben, bis der nächste Spieler mit dem Werfen an der Reihe ist.
  8. Nun wirft der nächste Spieler den "Brennball" so weit weg wie möglich. Hat er den Ball geworfen, kann auch der Spieler an der Station weiterlaufen und versuchen seinen Lauf zu beenden. Nach jedem Werfen muss auch gelaufen werden. Es kann gut vorkommen, dass sich mehrere Spieler an den Stationen befinden.
  9. Schafft ein Spieler nach seinem Wurf eine komplette Umrundung des Brennball-Feldes, bekommt die Mannschaft vier Punkte. Für jede Umrundung mit Zwischenstopp an den Stationen gibt es einen Punkt für die Mannschaft.
  10. Fängt die gegnerische Mannschaft den Ball, ohne dass dieser den Boden berührt hat, erhält sie einen Punkt.
  11. Wechseln Sie die Positionen, nachdem jeder Spieler den Ball zwei Mal geworfen hat..
  12. Die Mannschaft, die am Ende die meisten Punkte hat, hat das Brennball-Spiel gewonnen.
  13. Um das Spiel ein wenig zu variieren und den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, können Sie zwischen den Stationen Hindernisse einbauen (z. B. vier bis fünf Kegel, um die die Spieler im Slalom laufen müssen).

Verwandte Artikel