Alle Kategorien
Suche

Köpfe in Bilder einfügen - so geht's

Köpfe in Bilder einfügen - so geht's2:10
Video von Benjamin Elting2:10

Sie können es aus reinem Spaß oder auch aus künstlerischer Neugier tun, um zu sehen, wie Ihr Gesicht in einer speziellen Szenerie wirkt: das Austauschen von Köpfen mittels Bildbearbeitung. Um Köpfe in andere Bilder einfügen zu können, benötigen Sie ein geeignetes Programm.

Was Sie benötigen:

  • Ein Bildbearbeitungsprogramm

Manche Bilder bieten sich dafür an, andere Gesichter einfügen zu wollen

  • Es müssen nicht gleich die üblichen Verdächtigen wie etwa Leonardo da Vincis Mona Lisa oder Edvard Munchs Schrei sein, wenn Sie Ihr Haupt oder die Köpfe Ihrer Freunde auf die Körper historischer oder anderweitig bekannter Personen setzen wollen. Das Einfügen fremder Fototeile ist zwar nicht sonderlich schwierig, aber bedarf durchaus etwas Geschick und Bedacht.
  • Vielleicht möchten Sie Ihren Kopf oder die Köpfe von Freunden zu den Gesichtern ehemaliger US-Präsidenten, die in den Mount Rushmore gemeißelt wurden, gesellen oder Ihr Antlitz in einer anderen Kulisse, wie etwa der Erstürmung der Bastille, erscheinen lassen. Bilder von Edward Hopper bieten sich ebenfalls an, um sich und Ihre Freunde mittels Bildbearbeitung in bekannte Szenerien zu "mogeln".

Bildbearbeitung ermöglicht das Einsetzen anderer Köpfe

  1. Laden Sie sich zunächst ein geeignetes Programm zur Bildbearbeitung herunter. Als besonders empfehlenswert erscheint hier u. a. GIMP, da es kostenlos verfügbar und mit einigen nützlichen Features ausgestattet ist. Nach der Installation einer für Sie ansprechenden Software können Sie fortfahren und mit dem Einfügen anderer Köpfe beginnen.
  2. Starten Sie das jeweilige Programm und öffnen Sie zunächst das Bild, in welches Sie ein neues Gesicht einfügen wollen. Darauf können Sie das Bilddokument öffnen, welches bearbeitet werden soll.
  3. Schneiden Sie nun den Kopf der betreffenden Person, die in dem Kunstwerk bzw. dem anderen Bild erscheinen soll, mit dem Auswahlwerkzeug und der Option "Cut" oder "Copy" (bzw. "Ausschneiden" oder "Kopieren") heraus, um ihn später in das andere Bild bzw. Foto wieder einfügen zu können.
  4. Nachdem der gewünschte Kopf aus dem ursprünglichen Bild kopiert oder herausgeschnitten wurde, können Sie das zweite der geöffneten Bilder erneut maximieren und diesen mit "Einfügen" oder "Paste" einsetzen. Mittels zusätzlicher Optionen sollten Sie in der Lage sein, u. a. die Farbe und vor allem die Größe der jeweiligen Köpfe entsprechend den gegebenen Proportionen anzupassen.
  5. Vergessen Sie nicht, ebenfalls die Lichtverhältnisse beider Bildkomponenten anzugleichen und die Ränder der eingefügten Köpfe leicht zu verwischen. Dies lässt die fremden Objekte in den Hintergrund rücken und sie insgesamt glaubwürdiger bzw. natürlicher erscheinen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos