Alle Kategorien
Suche

Ein Gesicht in ein Bild einfügen - so geht's

Ein Gesicht in ein Bild einfügen - so geht's1:55
Video von Benjamin Elting1:55

Wenn Sie Ihr Gesicht oder das eines Freundes in ein Bild einfügen wollen, so können Sie sich eines Bildbearbeitungsprogramms bedienen.

Was Sie benötigen:

  • Software zur Bildbearbeitung

Gesichter in Fotos einfügen - die Vorgehensweise

Zunächst sollten Sie über ein geeignetes Bildbearbeitungsprogramm verfügen, das Ihnen Werkzeuge bietet, die ein Retuschieren von Bildern ermöglichen und auch das Einfügen von Gesichtern zu einer Leichtigkeit werden lässt. Das kostenlose Programm PhotoFiltre dürfte, neben anderen Softwarelösungen, für Ihr Vorhaben geeignet sein.

  1. Installieren Sie das Programm und starten Sie es über die jeweilge Verknüpfung oder den entsprechenden Eintrag im Startmenü.
  2. Öffnen Sie das Bild, in das Sie das Gesicht einfügen wollen, über "File".
  3. Jetzt müssen Sie abermals die "File"-Option bemühen, um das Foto zu öffnen, auf dem Ihr Gesicht oder das eines Freundes abgebildet ist.
  4. Im rechten "Werkzeugkasten" müssen Sie nun sicherstellen, dass Sie den Pfeil zur Auswahl von Bildbereichen ausgewählt haben.
  5. Unter dem Trennstrich können Sie sich nun eine Form aussuchen, die der Selektionsbereich annehmen soll. Für das Ausschneiden und Einfügen von Gesichtern empfiehlt sich das sogenannte "Lasso", mit dem Sie bei gedrückter linker Maustaste einen frei wählbaren Bereich um das jeweilige Gesicht ziehen können.
  6. Nach der Markierung des Gesichts, das in das andere zuvor geöffnete Bild eingefügt werden soll, müssen Sie über Ihrer Selektion einen Rechtsklick ausüben und im sich öffnenden Menü den Punkt "Copy" wählen, um den Bereich mit dem Gesicht zu kopieren.
  7. Fahren Sie das Fenster mit diesem Bild nun klein und rufen Sie das erste Fenster auf, in dessen Foto Sie das Gesicht einsetzen wollen.
  8. Hier können Sie das Gesicht nun über einen Rechtsklick und die Option "Paste" einfügen. Ist das Bild zu groß, so können Sie es über die "Manual Settings" - abermals über einen Rechtsklick zu erreichen - in seiner Größe anpassen. Unter "Size" können Sie dort die gewünschte Höhe und Breite angeben. Setzen Sie zuvor aber unbedingt einen Haken bei "Preserve aspect ratio", damit die Größenverhältnisse beibehalten werden. Bestätigen Sie mit "Ok."
  9. Nun können Sie das Gesicht noch mittels der Werkzeuge in der oberen Leiste den Lichtverhältnissen des Bildes anpassen und in die richtige Position rücken. Danach verbinden Sie es mit dem Bildhintergund, indem Sie über das Rechtsklick-Menü den Punkt "Validate paste" wählen.
  10. Wollen Sie die Ränder des Gesichts noch etwas verwischen, damit es nicht allzu sehr aus dem Rest des Bildes heraussticht, so können Sie dies mit dem "Blur"-Werkzeug (zwei Tropfen) bewerkstelligen. Vergessen Sie nicht Ihr Bild samt eingefügtem Gesicht abzuspeichern.

Ein paar Ideen für eine lustige Bildmontage

  • Wenn Sie über ein geeignetes Bild verfügen, so können Sie das Antlitz Ihrer Freunde in historische Bilder einfügen und sie somit Teil der Geschichte werden lassen. So würden die Gesichtszüge von Ihnen oder die Ihrer Freunde in gewissen Fotos "belegen" können, dass Sie bei der Mondlandung zugegen waren oder dass Sie dem Präsidenten der Vereinigten Staaten die Hand geschüttelt haben.
  • Mit entsprechenden Fähigkeiten und vorhandenen stilistischen Werkzeugen innerhalb des Bildbearbeitungsprogramms, das Sie benutzen, werden Sie die Gesichter Ihrer Freunde auch in gemalte Bilder, also in Gemälde und Porträts, einfügen können. Vielleicht fänden Sie es ja lustig, wenn Ihr Gesicht in Edvard Munchs "Der Schrei" erscheint oder das Lächeln einer Freundin das der Mona Lisa ersetzt.
  • Beachten Sie jedoch immer etwaige Urheber-, Kopier- und Nutzungsrechte und verzichten Sie bei entsprechenden Werken unbedingt auf eine kommerzielle Nutzung der Kunstwerke.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos