Was Sie benötigen:
  • Digitalfotos
  • Gimp
  • Computer
  • Tastatur
  • Maus

Was Fake-Bilder sind

  • Wie zum Beispiel das Wort "Pimpen" ist auch der Begriff "Fake" aus dem Englischen übernommen worden. Fake heißt ins Deutsche übersetzt so viel wie Unwahrheit oder Fälschung.
  • Wenn Sie also hören, ein bestimmtes Video oder Bild sei ein Fake-Video oder Fake-Bild, heißt das, dass irgendetwas an dem Film bzw. Bild verändert und verfälscht wurde oder schlicht und einfach unwahr ist.
  • Wenn Sie Fake-Bilder und Videos als Fake erstellen und dies für private Zwecke tun, ist das auch absolut in Ordnung. Versuchen Sie damit jedoch bewusst einen anderen Menschen oder Behörde zu täuschen oder damit Unwahrheiten zu verbreiten, begeben Sie sich schnell in den Bereich der strafbaren Handlung. Dies ist kein Kavaliersdelikt.

Verfälschte Grafiken aus Spaß und Hobby erstellen

Wenn Sie aus Lust und Laune Fake-Bilder erstellen möchten, empfiehlt sich das kostenlose Programm Gimp. Wie Sie mit Gimp schnell und einfach Ihre Bilder faken können, wird Ihnen hier erklärt.

  1. Öffnen Sie Ihr "Gimp" und laden dann über das Menü "Datei und Öffnen" ein Bild in den Arbeitsbereich. Letzteres wiederholen Sie, um einen zweiten Arbeitsbereich  mit einem anderen Bild zu öffnen.
  2. Suchen Sie sich nun das Bild aus, aus dem Sie ein Objekt herausnehmen und in das zweite Bild integrieren möchten. Nehmen wir als Beispiel ein Haus. Klicken Sie links im Werkzeugkasten auf das Lasso-Werkzeug. Wenn sie nun im Bild einmal an der Hauskante klicken, die Maus an der Kante entlang ziehen und wiederum klicken, die Kante weiter entlang und wiederum klicken usw., können Sie das Objekt Stück für Stück an den Rändern entlang markieren.
  3. Wenn Sie wieder am Beginnpunkt angelangt sind, die Markierung also abschließen, bewegt sich diese und Sie wissen damit, das Haus ist fertig zum Kopieren. Drücken Sie auf der Tastatur nun die Tasten "Strg" und "C" zugleich, haben Sie den markierten Bereich in die unsichtbare Zwischenablage kopiert.
  4. Aktivieren Sie jetzt den Arbeitsbereich mit dem zweiten Bild durch einfaches Anklicken des Fensters und öffnen Sie über das Menü "Ebene" eine zweite Ebene. Drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "V" zugleich. Damit erscheint das vorher kopierte Haus auf dem anderen jetzt zu bearbeitenden Bild.
  5. Mit diesen Arbeitsschritten können sie jedes beliebige Objekt von einem Bild in ein anderes transportieren, zum Beispiel einen Wasserhahn in die Wüste stellen. Sie können natürlich auch noch die Größen ändern oder weitere Objekte hinzufügen. Sie wissen ja nun, wie es funktioniert.

Somit können Sie jetzt Fake-Bilder erstellen. Das klappt nicht nur mit Objekten, sondern so können Sie zum Beispiel auch die Augen Ihres Freundes in Ihr eigenes Gesicht übertragen, also auch sich selbst faken. Probieren Sie es mal aus, es macht Spaß!