Alle Kategorien
Suche

Bilder zusammenfügen mit Mac - so geht's

Bilder zusammenfügen mit Mac - so geht's2:08
Video von Bruno Franke2:08

Um Bilder verarbeiten zu können, benötigen Sie ein passendes Programm. Da iPhoto lediglich das Verarbeiten von Dateien ermöglicht, muss eine andere Lösung her. Hier finden Sie einige Tipps für eine passende Software auf dem Mac und können erfahren, wie genau das Zusammenfügen von Bildern funktioniert.

Das passende Programm für den Mac laden

  1. Um Bilder auf dem Mac zusammenfügen zu können, müssen Sie das passende Programm dafür laden. Öffnen Sie hierfür die Webseite von freemacsoftware und klicken Sie dort unter "Download Details" auf den Link zum Runterladen von Seashore.
  2. Sobald der Download abgeschlossen ist, öffnen Sie mit einem Doppelklick die Image-Datei und ziehen das Programmsymbol auf den Schreibtisch oder den Programmordner.
  3. Das Übertragen der Datei sollte einige Minuten dauern. Dann können Sie Seashore auch schon starten und mit dem Zusammenfügen der Bilder beginnen.
  4. Wenn Sie Seashore starten, kann es passieren, dass das Programm versucht nach aktuellen Updates zu suchen. Laden Sie dieser herunter und starten Sie das Programm neu. Erreicht wird auf diesem Weg, dass Fehler entfernt und neue Funktionen hinzugefügt werden.

Bilder einfach zusammenfügen

  1. Starten Sie Seashore und geben Sie hier für die neue Datei eine passende Größe ein. Helfen können Ihnen dabei die Werte der beiden Bilder, welche Sie zusammenfügen wollen.
  2. Markieren Sie die beiden Bilder nun und ziehen Sie sie in die Datei von Seashore. Benutzen Sie das Werkzeug zum Verschieben, um die Fotos in die passende Position zu bringen.
  3. Sobald dies geschehen ist, wählen Sie im Menü den Eintrag "Speichern unter..." und erstellen aus den Bildern eine neue Datei. Wählen Sie als Format JPG oder PNG aus, damit Sie das neue Bild gut verwenden können.
  4. Neben Seashore können Sie auch kostenpflichtige Programme, wie z.B. Photoshop einsetzen, um mehrere Bilder auf dem Mac zusammenfügen zu können. Bereitgestellt wird für Photoshop auch eine Testversion.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos