Alle Kategorien
Suche

Handyanhänger selber machen - so geht's

Handyanhänger selber machen - so geht´s 1:59
Video von Samuel Klemke1:59

Handyanhänger sind derzeit voll im Trend. Das wissen auch die zahlreichen Anbieter, die mit Anhängern jeder Art locken. Wer es aber gerne etwas exklusiver möchte, kann sich seinen Handyschmuck auch einfach selber machen. Erfahren Sie hier, wie es funktioniert.

Was Sie benötigen:

  • Bastelset oder
  • Schmuckdraht/Bändchen-Anhänger
  • Verschiedene Perlen
  • Symbole
  • Quetschperlen
  • evtl. Strong Connection Kit
  • Spitzzange

Handyanhänger gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Farben und Variationen. So kann man die Handyanhänger einfach als Verzierung nutzen oder auch, um das Handy etwas persönlicher zu gestalten, indem Sie sich für einen Handyanhänger entscheiden, der Ihr Hobby, Sternzeichen oder Ähnliches verrät. Wenn Sie aber bisher noch nicht das Passende gefunden haben oder Lust haben, Ihre Handyanhänger selbst zu machen, können Sie das recht einfach tun. So wird aus Ihrem Handyanhänger ein echtes Unikat.

Bild 0

So machen Sie Handyanhänger selber

  1. Die einfachste Art, Handyanhänger selber zu machen, ist, sich ein Bastelset zu kaufen. Sie können aber auch alle nötigen Teile einzeln kaufen. Onlineshops wie Helga`s magical Beads oder Püppi Lottas-Shop bieten alle Materialien an, um Handyschmuck selber zu machen. Wenn Sie alles zusammenhaben, können Sie sich überlegen, was genau Sie basteln wollen und mit Ihrem Handyanhänger anfangen.
  2. Wenn Sie einen Schmuckdraht verwenden, müssen Sie diesen als Erstes durch die Öse an Ihrem Handy fädeln. Hat Ihr Handy keine solche Öse, können Sie den Schmuckdraht auch durch ein „Strong Connection Kit“ fädeln, das Sie später an Ihrem Handy befestigen können. Ein Ende des Schmuckdrahts sollte hierbei länger sein, als das andere.
  3. Schieben Sie dann eine Quetschperle über beide Drahtenden, sodass das kürzere Ende nur ein paar Millimeter unter der Quetschperle hervorguckt und somit eine Schlaufe entsteht. Klemmen Sie die Quetschperle danach mit einer Zange fest, damit der Schmuckdraht gut sitzt und nichts mehr verrutschen kann. Wenn Sie wollen, können Sie den überstehenden Draht des kürzeren Endes nun abknipsen.
  4. Jetzt können Sie das lange Ende des Drahtes dazu nutzen, um Ihren Handyanhänger nach Ihren Wünschen zu gestalten. Sie können zum Beispiel Perlen auf den Draht ziehen, können ein paar Schlaufen zwischendurch einbringen, die Sie wieder mit einer Quetschperle stabilisieren können und in diese Schlaufen Symbole wie Herzen, Sterne oder Ähnliches einarbeiten.
  5. Was genau Sie aus Ihrem Handyschmuck machen, bleibt Ihnen selber überlassen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Am Ende sollten Sie den Schmuckdraht mit einer kleinen Schlaufe abschließen und auch hier mit einer Quetschperle fixieren. Wenn Sie einen Strong Connection Kit verwenden, können Sie diesen dann an Ihrem Handy befestigen.

Natürlich können Sie auch auf andere Arten Handyschmuck selber machen. Sie können statt Schmuckdraht auch spezielle „Bändchen-Anhänger“ benutzen, die mit einem Karabiner ausgestattet sind und an denen man verschiedensten Handyschmuck anbringen kann. Sie können statt Perlen und Symbolen auch kleine Tiere oder andere Formen aus „Rocailles“ und Draht basteln. Sogar gehäkelten Handyschmuck können Sie selber machen.

Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos