Alle Kategorien
Suche

Federschmuck - so basteln Sie einen Kettenanhänger

Federschmuck - so basteln Sie einen Kettenanhänger1:58
Video von Bianca Koring1:58

Federschmuck ist ganz einfach selber herzustellen. Sie brauchen nur ein bisschen Fantasie und einige Grundelemente, die Sie beliebig miteinander kombinieren können. Und mal abgesehen von dem tollen Ergebnis, macht das Basteln selber auch riesigen Spaß.

Was Sie benötigen:

  • Federn in verschiedenen Größen
  • verschiedene Perlen
  • Perlseide
  • Lederbänder
  • dünnen Wickeldraht
  • Zange
  • Schere

Meistens wird Federschmuck mit Indianern in Verbindung gebracht. In der Tat ist dieser Schmuck gerade bei Anhängern des Country- und Westernstils sehr beliebt, aber auch als Accessoire für ein Faschings- oder Karnevalskostüm.

Erste Schritte zum Basteln von Federschmuck

Federn, Perlen und weiteres Zubehör finden Sie in jedem gut sortierten Bastelgeschäft. Aber auch das Internet bietet ein reichhaltiges Angebot an modischem Beiwerk. Am besten ist es, wenn Sie sich erst einmal ein Bild von dem Angebot machen, sich aber dann vor dem Kauf schon mal Gedanken über die Farbe und die ungefähre Form machen. So vermeiden Sie bei der riesigen Auswahl eventuelle Fehlkäufe.

  1. Für die einfachste Form des Federschmuckes nehmen Sie zwei bis drei unterschiedlich lange Federn und binden diese an den Enden mit einem dünnen Draht zusammen, und zwar so, dass die Federn jetzt erst einmal an dem Draht baumeln.
  2. Fädeln Sie nun einige Perlen auf den Draht auf. Hier können Sie in der Farb- und Formenwahl Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
  3. Biegen Sie nun den Draht zu einer kleinen Schlaufe und führen Sie das Ende nochmals durch die Perlen. Am besten schieben Sie ein Stück Streichholz oder Ähnliches durch die Schlaufe, damit diese nicht wieder mit durch die Perlen rutscht.
  4. Jetzt ist das Ende des Drahtes wieder auf der Seite der Federn. Wickeln Sie ihn noch zwei- oder dreimal fest um die Federenden, machen Sie einen kleinen Knoten rein und schieben Sie die Perlen über den gewickelten Draht.
  5. So, jetzt haben Sie schon mal einen schlichten Anhänger, den Sie entweder an einem Lederband befestigen oder für den nächsten Vorschlag weiterverarbeiten können.

So kann der Kettenanhänger weiterverarbeitet werden

  1. Fädeln Sie kleine Perlen auf einem Stück Perlseide auf. Die Menge ist von der späteren Größe des Ringes abhängig, der dabei entstehen soll. Diese ist wiederum von Ihrem Geschmack abhängig.
  2. Wenn Sie genug haben, nehmen Sie beide Enden der Seide und verknoten sie ganz stramm, sodass Sie jetzt einen Ring aus Perlen haben.
  3. Machen Sie das Ganze noch mal, aber mit weniger Perlen als beim ersten Mal.
  4. Fädeln Sie dieses Mal, bevor Sie einen Knoten machen, noch den Federschmuck, der oben beschrieben wurde, mit auf den Ring.
  5. Jetzt können Sie einen festen Knoten machen. Schneiden Sie die Perlseide aber nicht direkt über dem Knoten ab, sondern lassen noch etwas längere Endstücke dran, auf die Sie wiederum einige Schmuckperlen fädeln.
  6. Mit der Perlseide, die jetzt noch oben rausschaut, wird der kleinere Ring an dem größeren Ring befestigt und der Rest wird abgeschnitten.
  7. Jetzt oben an dem großen Ring nur noch eine Öse für die Kette befestigen und der zweistufige Kettenanhänger ist fertig. Auch diesen können Sie natürlich immer weiter ausbauen.

Weitere Varianten für die Herstellung von Federschmuck

  • Hängen Sie in den großen Ring nochmals einen Federschmuck wie in der ersten Anleitung beschrieben rein, allerdings mit kleineren Federn.
  • Auch bei einem zweistufigen Anhänger muss noch nicht Schluss sein. Man kann durchaus noch einen dritten Ring, der noch kleiner ist, unten dranhängen, oder direkt drei Ringe an den ersten Ring hängen. Hier ist alles beliebig ausbaubar.
  • Verarbeiten Sie noch ein paar Lederbänder oder schmale Wildlederstreifen mit, indem Sie diese einfach mit den Federn zusammen mit Draht umwickeln. Auch an diese Bänder kann man noch einige Schmuckperlen mit aufziehen oder weitere kleine Federn anknoten.
  • Sie können Ringe in verschiedenen Größen auch herstellen, indem Sie biegsamen Draht zu einem Ring formen und ihn mit ganz schmalem Wildlederband umwickeln.

Natürlich können Sie alle hier aufgeführten Vorschläge beliebig miteinander kombinieren, sodass Ihr ganz eigener individueller Federschmuck entsteht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos