Alle Kategorien
Suche

Gefrorene Würstchen braten - darauf sollten Sie achten

Gefrorene Würstchen braten - darauf sollten Sie achten1:14
Video von Bianca Koring1:14

Gebratene Würstchen sind lecker. Gut, wenn man einen kleinen Vorrat davon im Haus hat. Sie haben ein paar Würstchen eingefroren? Hier erfahren Sie, was Sie beim Braten von gefrorenen Würsten beachten sollten.

Was Sie benötigen:

  • Gefrierbeutel oder -dosen

Ob Sie sich nun einen Vorrat anlegen oder die Reste von Ihrem Grillfest frisch halten wollen, Würstchen und Fleisch halten sich noch lange, wenn sie eingefroren werden.

Gefrorene Lebensmittel - darauf sollten Sie achten

Sicher kennen Sie das: Nach einem gemütlichen Grillabend haben Sie noch jede Menge Fleisch und Würstchen übrig behalten. Nun haben Sie nicht die geringste Ahnung, was Sie mit den leckeren Nahrungsmitteln anstellen sollen?

  • Frieren Sie die Würste und das Fleisch ein, so können Sie sie problemlos aufbewahren und zu einem späteren Zeitpunkt braten oder grillen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Reste - so schnell es geht - einfrieren - so können Sie sicher sein, dass alles noch frisch ist.
  • Um einen Qualitätsverlust zu vermeiden, sollten Sie zum Einfrieren von Lebensmitteln ausschließlich geeignete Gefäße oder Gefrierbeutel verwenden.
  • Frieren Sie Fleisch und Würstchen in Portionen ein, die Sie anschließend auch tatsächlich verzehren können.
  • Denken Sie daran: Einmal gefrorene und aufgetaute Lebensmittel dürfen Sie nicht erneut einfrieren - außer Sie garen die Speisen vorher.
  • Beachten Sie, dass Lebensmittel auch im gefrorenen Zustand nicht ewig haltbar sind. Eingefrorene Würstchen sollten Sie innerhalb eines halben Jahres verbrauchen.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie lange sich Ihre Lebensmittel halten, dann können Ihnen verschiedene Tabellen Aufschluss über Lagerbedingungen und -dauer geben.

Kann man nicht vollständig aufgetaute Würstchen braten?

Ja - gefrorene Würstchen müssen nicht unbedingt aufgetaut werden. Sie können sie auch im angetauten oder gefrorenen Zustand braten oder grillen.

  • Achten Sie darauf, dass sich die Garzeit von noch gefrorenen oder nicht vollständig aufgetauten Lebensmitteln verlängert. Reduzieren Sie die Grill- oder Brattemperatur. Prüfen Sie vor dem Servieren, ob Ihre Würstchen auch tatsächlich durchgegart sind.
  • Wollen Sie die Würste lieber aufgetaut zubereiten, dann denken Sie daran, diese rechtzeitig aus dem Gefrierfach zu nehmen. Bei Raumtemperatur sollten Sie mit einer Auftauzeit von etwa sechs Stunden rechnen. Schneller geht es, wenn Sie die Würste in warmes Wasser legen.

Natürlich können Sie die Wurst auch in Ihrem Mikrowellenherd oder bei geringer Temperatur im Backofen auftauen. Das geht zwar schnell und mühelos, wäre im Grunde aber pure Energieverschwendung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos