Alle Kategorien
Suche

Gefrorenes Hackfleisch braten - darauf sollten Sie achten

Gefrorenes Hackfleisch braten - darauf sollten Sie achten1:42
Video von Benjamin Elting1:42

Hackfleisch können Sie frisch oder eingefroren kaufen und auch frisches Hack können Sie sofort selbst einfrieren und so haltbarer machen. Kommt es allerdings aus der Tiefkühltruhe, sollten Sie gefrorenes Hack rechtzeitig auftauen. Dann können Sie es problemlos braten. Was tun Sie aber, wenn Sie vergessen haben, das Hack aufzutauen? Auch wenn es noch steinhart ist, können Sie es verwenden. Sie müssen dann allerdings auf ein paar Kleinigkeiten achten.

Was Sie benötigen:

  • gefrorenes Hackfleisch
  • Öl
  • beschichtete Pfanne mit Deckel
  • Messer
  • Pfannenwender

Siedend heiß fällt Ihnen ein, dass Sie das Hackfleisch, welches Sie braten wollten, noch eingefroren haben. Aufs Essen verzichten müssen Sie deshalb nicht; außer, Sie wollen Frikadellen oder einen Hackbraten machen. Gefrorenes Hack ist zu hart, um es zu kneten. Aber braten können Sie es schon. Sie brauchen allerdings ein wenig mehr Zeit als unter normalen Umständen.

So tauen Sie gefrorenes Hackfleisch schonend auf

  1. Wählen Sie am besten eine beschichtete Pfanne, in der das Äußere des noch gefrorenen Hackfleisch-Blocks nicht allzu schnell anbrät.
  2. Geben Sie großzügig Öl hinein und stellen Sie die Pfanne mit dem Hack bei niedriger Hitze auf den Herd. Legen Sie unbedingt den Deckel auf die Pfanne, dadurch kann gefrorenes Hack schneller auftauen; richtig anbraten sollte es jedoch jetzt noch nicht. Auch zum Würzen ist es jetzt noch zu früh!
  3. Sie müssen nicht warten, bis der gesamte Block aufgetaut ist, sondern können den Vorgang beschleunigen. Drehen Sie den gefrorenen Hackfleisch-Block nach etwa einer Minute mithilfe des Pfannenwenders um, legen Sie wieder den Deckel auf die Pfanne und warten Sie nochmals eine Minute.
  4. Nun können Sie bereits versuchen, das angetaute Fleisch abzukratzen. Verwenden Sie dazu ein Messer und schaben Sie so viel weiches Hackfleisch wie möglich vom Block. Dann versuchen Sie, das noch gefrorene Hack mit dem Messer zu zerteilen.
  5. Jetzt können Sie den Herd auf mittlere Hitze stellen, den Deckel weglassen und das aufgetaute, aber auch das gefrorene Hack mit dem Pfannenwender in der Pfanne verteilen. Dabei taut immer mehr Fleisch auf.

Jetzt können Sie das Fleisch richtig braten

  1. Wenn Sie Pech haben, zieht das Hackfleisch Flüssigkeit; gefrorenes Fleisch neigt leider dazu. Soll es jetzt besonders schnell gehen, stäuben Sie einen Hauch Mehl über das Hack. Das Mehl saugt die Flüssigkeit auf und es entstehen schneller Röststoffe, die dem Hackfleisch seinen besonderen Geschmack geben.
  2. Ist es in Ihrem Rezept vorgesehen, können Sie nun auch Zwiebelwürfel hinzugeben. Wenn notwendig, sollten Sie vorher noch etwas Öl in die Pfanne gießen und dann die Zwiebeln unterheben.
  3. Sobald das Hackfleisch komplett aufgetaut ist und eine feinkrümelige Konsistenz hat, können Sie es ganz normal weiterverarbeiten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos