Alle Kategorien
Suche

Gänsekeule im Bratschlauch - so wird's lecker

Gänsekeule im Bratschlauch - so wird's lecker2:19
Video von Lars Schmidt2:19

Gänsebraten ist ein Klassiker, aber die meisten lieben ja doch die Gänsekeule am meisten. Die lässt sich im Bratschlauch einfach zubereiten und bleibt dabei auch noch schön saftig. Hier lesen Sie, wie das geht.

Was Sie benötigen:

  • 4 Gänsekeulen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mayoran
  • Thymian
  • Rosmarinzweig
  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Cognac

Gänsekeulen gelingen im Bratschlauch perfekt, sie bleiben schön zart und gelingen auch, wenn Sie nicht so viel Erfahrung im Zubereiten von Gänsebraten haben. Mit diesem Rezept für vier Personen können Sie dieses Festtagsessen ohne Probleme kochen.

Bild 0

So gelingen Ihnen Gänsekeulen im Bratschlauch

  1. Waschen Sie die Gänsekeulen und schneiden Sie alles sichtbare Fett ab. Salzen Sie die Gänsekeulen nun und verteilen Sie die Kräuter darüber.
  2. Geben Sie die Gänsekeulen dann in den Bratschlauch auf das Backblech. Fügen Sie einen geschälten, entkernten Apfel und eine geschälte, halbierte Zwiebel hinzu.
  3. Binden Sie nun eine Seite des Schlauches zu und gießen Sie ungefähr einen Becher Wasser hinein.
  4. Jetzt binden Sie die andere Seite des Bratschlauches fest zu, achten Sie bitte darauf, mit ein wenig Freiraum von ungefähr 20 Zentimetern von den Gänsekeulen entfernt festzubinden.
  5. Garen Sie die Gänsekeulen im Bratschlauch dann im vorgeheizten Backofen bei gut 200 Grad Celsius für circa zwei Stunden.
  6. Nach dem Ende der Garzeit schneiden Sie den Bratschlauch der Gänsekeulen auf.
  7. Bestreichen Sie die Gänsekeulen im offenen Bratschlauch mit Honig und lassen Sie sie noch zehn weitere Minuten im Ofen.
  8. Dann nehmen Sie die Gänsekeulen aus dem Bratschlauch, richten Sie auf einer vorgewärmten Platte an.
  9. Aus der Brühe können Sie eine Sauce machen, indem Sie diese durch ein Sieb gießen, den Apfel durch das Sieb reiben und etwas einkochen lassen.
  10. Schmecken Sie die Sauce mit Salz und wenig Pfeffer ab, fügen Sie eventuell einen Teelöffel Cognac hinzu.

Zu Gänsebraten werden normalerweise Rotkohl und Knödel serviert. Diese gibt es zum Glück schon tiefgekühlt zu kaufen, sodass Sie Gänsekeulen im Bratschlauch als Menü an Festtagen servieren können, ohne so viel Arbeit zu haben, wie seinerzeit Ihre Großmutter.

Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos