Alle Kategorien
Suche

Wie lange wird Lachs gebraten?

Lachs braten - wie lange der Speisefisch benötigt3:00
Video von Lars Schmidt3:00

Wenn Sie Lachs braten, steht oft die Frage "Wie lange braucht er?" im Raum. Den richtigen Garpunkt zu finden, ist gar nicht schwer.

Zutaten:

  • Zutaten für gebratenen Lachs:
  • Frisches Lachsfilet (pro Person 1 Filet)
  • Öl
  • Mehl
  • Butter
  • Zutaten für Lachs auf Lauchbeet für 4 Personen:
  • 4 frische Lachsfilets
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Kräutersalz
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 2 EL Öl
  • 300 ml Brühe
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 100 g Creme Fraiche mit Kräutern
  • Safranpulver
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Kräutersalz

Lachs gilt als einer der beliebtesten Speisefische und Sie finden ihn in fast jeder Landesküche. Da er gesund ist und sich leicht und vielseitig verarbeiten lässt, sollten Sie ihn häufiger auf Ihre Speisekarte setzen und die Rezepte variieren. Lachs in der Pfanne zu braten, ist kein Hexenwerk, jedoch mag er zu lange Garzeiten nicht und wird trocken.

Zubereitung

Zubereitungszeit: Circa 10 Minuten

Die Zubereitungszeit von Lachsfilet oder Lachssteak ist von der Dicke des Stückes abhängig und variiert von 2 bis 3 bis hin zu 5 bis 6 Minuten pro Seite fürs Braten und anschließendes Durchziehen. Ein Lachssteak müssen Sie etwas länger garen als Lachsfilet. Ist der Fisch bereits gehäutet, verkürzt sich die Garzeit. Lachs mit knuspriger Haut zu braten, dauert nicht lange und besticht durch die Einfachheit des Rezeptes.

  1. Lachs vorbereiten. Wenn Sie die Hautseite leicht mit Mehl bestäuben, wird die Haut knuspriger und aromatischer.
  2. Fisch leicht mehlieren. Drücken Sie hierfür den gesäuberten und grätenfreien Lachs mit der Haut leicht in Mehl und klopfen Sie das Mehl anschließend wieder ab. Achten Sie darauf, nur die Haut und nicht den Fisch mit Mehl zu bestäuben.
  3. Pfanne erhitzen. Erhitzen Sie die Pfanne und geben Sie etwas Öl hinein. Eine Gartemperatur im mittleren Hitzebereich ist ausreichend, um den Fisch schmackhaft zu garen.
  4. Lachs anbraten. Ist das Öl ausreichend erwärmt, geben Sie den Lachs mit der Hautseite nach oben in die Pfanne. Braten Sie ihn so lange, bis die Unterseite des Fisches leicht gebräunt ist. Der Vorgang dauert rund 2 bis 3 Minuten.
  5. Auf die Hautseite wenden. Mit einem Pfannenwender drehen Sie den Fisch anschließend auf die Hautseite. Jetzt lässt er sich bequem salzen und gegebenenfalls pfeffern.
  6. Fisch würzen.Geben Sie nun ein Stück Butter in die Pfanne. Um den Geschmack des Lachses zu intensivieren, können Sie zusätzlich eine Zitronenscheibe, eine zerdrückte Knoblauchzehe und einen Zweig Thymian dazugeben. 
  7. Lachs fertig garen. Ist die Butter geschmolzen, begießen Sie den Lachs während der Garzeit immer wieder mit der inzwischen aromatisierten Butter. Die Garzeit auf der Hautseite ist etwas länger als auf der Fischseite ohne Haut. 
  8. Lachsfilet nachgaren lassen. Nachdem der Lachs auch auf der zweiten Seite gegart ist, nehmen Sie die Pfanne vom Herd und lassen den Lachs weitere 4 bis 5 Minuten in der Resthitze garen.
  9. Anrichten und servieren. Servieren Sie Ihren Lachs auf der Hautseite mit einem zarten noch glasigen Kern. Wenn Sie ein Bratenthermometer besitzen und die Kerntemperatur des Lachses prüfen können, ist der optimale Garpunkt bei rund 60 Grad Kerntemperatur erreicht.

Rezeptvorschlag - Lachs auf einem Lauchbett

Zubereitungszeit: Circa 10 Minuten

Nachdem Sie nun wissen, wie Sie Lachs richtig braten, variieren Sie doch mit Rezepte. Druch passende Beilagen verleihen Sie dem Speisefisch zusätzlichen Geschmack.

  1. Gemüse putzen und vorbereiten. Zuerst bereiten Sie das Gemüse für das Lauchbett vor, indem Sie die Karotten schälen und würfeln. Anschließend waschen und putzen Sie den Lauch und schneiden diesen in feine Ringe.
  2. Brühe oder Fond bereitstellen. Die im Rezept angegebene Menge Brühe stellen Sie ebenfalls bereit. Gemüsebrühe eignet sich ebenso wie ein Fischfond. 
  3. Lachs zubereiten. Bereiten Sie das Lachsfilet auf der Hautseite zu, so wie Sie es in den Zubereitungshinweisen lesen. Bevor Sie den Lachs zum Ruhen an die Seite stellen geben Sie entweder den Saft der gegarten Zitronenscheibe oder frischen Zitronensaft und etwas Kräutersalz über den Fisch.
  4. Lachs nachgaren lassen. Nehmen Sie das fertig gegarte Lachsfilet aus der Pfanne und stellen Sie es auf einem angewärmten Teller oder in den warmen Ofen zum Nachgaren beiseite. Die Pfanne mit den Aromen des gebratenen Lachses verwenden Sie jetzt weiter.
  5. Andünsten des Gemüses. Dünsten Sie das vorbereitete Gemüse anschließend in der Pfanne an, in der sie vorher den Lachs zubereitet haben. Löschen Sie das Gemüse mit Brühe und Wein ab und lassen Sie es 8 bis 10 Minuten lang garen.
  6. Gemüse würzen und abschmecken. Ist das Gemüse bissfest gegart, schmecken Sie es mit Salz, Pfeffer, Safran, einer Prise Zucker und frischen Kräutern ab. Sie können den Lachs noch kurz mit in die Pfanne geben um die Aromen von Fisch und Gemüse zu verbinden.
  7. Anrichten und servieren. Richten Sie Ihr Lachsfilet auf dem Gemüsebett ansprechend an. Als Beilagen zu diesem Rezept eignen sich Reis, Bandnudeln aber auch Kartoffeln sehr gut.

Lachs und verschiedene Gemüsesorten ergänzen sich hervorragend. Der Fisch ist sehr aromatisch, nicht trocken und eine tolle Bereicherung für jeden Speiseplan.​ Achten Sie darauf, den Fisch nicht zu lange zu braten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos