Alle Kategorien
Suche

Futterhaus selber bauen

Futterhaus selber bauen - Anleitung2:24
Video von Heike Kadereit2:24

Ein Futterhaus für die Vögel können Sie in wenigen Minuten und fast kostenlos selber bauen. Praktisch ist, dass es katzen- und mäusesicher ist.

Was Sie benötigen:

  • PET-Flasche mit weitem Hals
  • 2 Rundhölzer, 30 cm lang
  • Etwas Draht
  • Schnur
  • Messer
  • Bunte Kunststofffolie
  • Tacker

So funktioniert das Futterhaus

Das Futterhaus besteht aus einer durchsichtigen PET-Flasche, in der sich das Futter befindet. Die Vögel können das Futter sehen, aber nur durch einige kleine Löcher herauspicken. Die Nahrung ist in den Flaschen gut geschützt und wird auch bei starkem Regen nicht nass. Da das Vogelfutter durch die kleinen Öffnungen nicht so leicht herausfällt, können Sie das Vogelhäuschen gut an einem Ast aufhängen.

Das Vogelfutterhaus schwingt frei in der Luft und wird nur von Tieren erreicht, die garantiert fliegen können. Eichhörnchen, Katzen oder Mäuse gelangen nicht an den Futterkasten der Gartenvögel. Solch ein Vogelhaus lässt sich schnell und leicht selber bauen und ist zudem günstig in der Herstellung. So können Sie das Futterhaus auch Freunden schenken, die ebenfalls verschiedene Vogelarten versorgen wollen.

Ein Vogelfutterhaus selber bauen

Möchten Sie ein Futterhaus für Vögel selber bauen, brauchen Sie eine durchsichtige Plastikflasche. Je größer die Öffnung der Flasche ist, desto leichter können Sie diese befüllen. Für den Bau benötigen Sie außerdem Rundhölzer, Draht, Schnur und ein Messer. Für das Dach des Vogelhäuschens legen Sie Kunststofffolie und einen Tacker bereit.

  1. Flasche reinigen. Reinigen Sie die Flasche außen und innen gründlich, entfernen Sie das Etikett und lassen Sie sie trocknen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. Löcher bohren. Bohren Sie nun circa drei  Zentimeter vom Boden entfernt zwei Löcher in die Flasche. Die Löcher müssen den Durchmesser der Rundhölzer haben und sich genau gegenüberliegen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  3. Rundholz durchschieben. Für das Futterhaus brauchen Sie keine Bodenplatte. Stattdessen schieben Sie ein Rundholz durch beide Löcher, damit es als Sitzstange fungieren kann.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Löcher bohren. Bohren Sie nun etwa zehn Zentimeter höher zwei weitere Löcher dieser Größe. Diese liegen nicht gegenüber, sondern sind um 90° versetzt.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Rundholz durchschieben. Schieben Sie auch durch diese Löcher einen Stab.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  6. Kleine Löcher bohren. Nun bohren Sie mehrere kleine Löcher in der Nähe der Sitzstangen, durch die die Gartenvögel das Futter herauspicken können.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  7. Draht befestigen. Jetzt brauchen Sie noch zwei kleine Löcher im Hals der Flasche, durch die Sie circa 15 Zentimeter Draht ziehen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  8. Drahtende biegen. Biegen Sie den Draht an einem Ende etwa drei  Zentimeter um.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  9. Anderes Drahtende durchziehen. Ziehen Sie das andere Drahtende durch die entstandene Schlaufe.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  10. Drahtende biegen. Biegen Sie auch dieses Ende um. Wickeln Sie die umgebogenen Enden um den Draht, damit eine stabile Schlinge entsteht.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  11. Draht befestigen. Binden Sie an diese Drahtschlinge eine Schnur.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  12. Kreis ausschneiden. Für das Dach des Vogelhäuschens schneiden Sie aus Kunststofffolie einen Kreis aus und diesen wiederum in der Mitte ein. Der Kreisdurchmesser sollte etwas größer als die Flasche sein.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  13. Dach formen. Formen Sie aus dem Kreis eine große flache Tüte und tackern Sie sie an der Seite zusammen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  14. Schnur durchs Dach ziehen. Ziehen Sie die an der Flasche befestigte Schnur durch die Mitte des Dachs.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  15. Futterhaus befüllen. Füllen Sie Vogelfutter in das Futterhäuschen.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  16. Futterhaus aufhängen. Nun hängen Sie das Vogelhaus im Freien auf und brauchen nur noch auf den ersten Vogel zu warten.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Ein Vogelhaus auf diese Weise selber zu bauen, kann auch für Kinder eine schöne Beschäftigung sein. Das Futterhäuschen lässt sich nicht nur im Garten, sondern auch auf dem Balkon oder der Terrasse aufhängen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos