Alle Kategorien
Suche

Zanderfilet braten

Zanderfilet braten - so geht´s1:38
Video von Lars Schmidt1:38

Zanderfilet ist schnell und einfach zubereitet. Wenn Sie ihn mit Knoblauch und Zitronensaft braten, ist er aromatisch und schmeckt wie im Restaurant.

Zutaten:

  • Dieses Rezept ist für 4 Personen:
  • 4 Zanderfilets
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer schwarz
  • Eine halbe Knolle Knoblauch
  • Rosmarin
  • Rapsöl

Zubereitung

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  1. Sanftes Braten. Stellen Sie Ihre Pfanne auf den Herd und geben etwas Rapsöl hinein. Achten Sie darauf, dass die Pfanne nicht zu heiß ist. Zanderfilet sollten Sie sanft braten.
    Bild -1
    © Sandra Hett
  2. Filet vorbereiten. Beträufeln Sie nun die Filets mit etwas Zitronensaft und würzen mit Salz und Pfeffer.
    Bild -1
    © Sandra Hett
  3. Hautseite braten. Geben Sie nun die Zanderfilets mit der Hautseite nach unten in die Pfanne.
    Bild -1
    © Sandra Hett
  4. Geschmack durch Knoblauch. Geben Sie eine halbe Knolle Knoblauch und den Rosmarin dazu. Der Knoblauch wird dabei mit der Schnittstelle nach unten in die Pfanne gesetzt.
    Bild -1
    © Sandra Hett
  5. Fisch anbraten. Lassen Sie den Fisch für etwa 5 Minuten auf der Hautseite anbraten.
    Bild -1
    © Sandra Hett
  6. Filets wenden. Dann drehen Sie die Fischfilets vorsichtig um und lassen diese auch von der Fleischseite nochmals für etwa 5 Minuten anbraten.
    Bild -1
    © Sandra Hett
  7. Servieren und genießen. Nach dieser Zeit ist das Fischfilet fertig und sollte von einer noch zart glasigen Konsistenz sein.
    Bild -1
    © Sandra Hett

Gerade Zander ist in der Küche ein sehr beliebter Speisefisch. Er kann schnell gebraten werden und wird deshalb gerne gekauft. Auch jemand, der in der Fischküche nicht so sehr bewandert ist, kann ein Zanderfilet problemlos zubereiten.

Rezepttipps zum Braten und Servieren von Zanderfilet

Um ein Topergebnis beim Braten von Zanderfilet zu erhalten, sollten Sie den Fisch immer frisch bei einem Fischhändler einkaufen. Sie bekommen das Filet auch tiefgefroren, aber darauf sollten Sie verzichten. Die gewünschte Frische kann hier nicht gewährleistet werden. Nehmen Sie außerdem keine Butter zum Braten. Bei den hohen Temperaturen eignet sich Öl besser.

Wenn Sie den Fisch ohne Zitrone anbraten, wird eine halbe Zitrone als Beilage auf den Teller gelegt. Jeder kann sich so den Saft selbst auf den Frisch träufeln. 

Sie möchten den Zander gerne knuspriger genießen? Wenden Sie das Fischfilet vor dem Braten in Mehl. Klopfen Sie es an die Haut an, damit es hält. Geben Sie das Zanderfilet direkt danach in das heiße Fett, damit das Mehl nicht pappig wird. Als Beilage eignen sich Rosmarinkartoffeln oder Reis. Wenn es eine an Kohlenhydraten arme Mahlzeit sein soll, ist ein Salat mit Tomaten, Zwiebeln, Balsamicoessig, Kräutern und wahlweise Mozzarella schmackhaft.

Geben Sie beim Essen Acht: Zander ist dafür bekannt viele Gräten zu besitzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos