Alle Kategorien
Suche

Wirksames Mittel gegen Silberfische - so bekämpfen Sie sie

Wirksames Mittel gegen Silberfische - so bekämpfen Sie sie1:33
Video von Bianca Koring1:33

Die metallisch glänzenden Tierchen wirken meist ziemlich abstoßend. Sie sind sehr wendig und schnell und halten sich vor allem in feuchten und dunklen Bereichen im Haushalt auf. Dennoch gibt es mehr als ein wirksames Mittel gegen die Silberfische.

Was Sie benötigen:

  • Klebefallen
  • Köderboxen
  • Kartoffel
  • Zucker
  • Backpulver
  • Gips
  • Salmiak-, Zitronen- oder Lavendelzusatz

Wissenswertes über Silberfische

  • Silberfische fühlen sich vor allem in Kellerräumen, Küchen und Bädern, bei Temperaturen von 25 bis 30 °C, wohl. Sie ernähren sich von Haaren, Hautschuppen, Zucker, Stärke, Papier und sogar Tapetenkleister. Deshalb findet man sie auch in Wohnräumen hinter alten Tapeten und Scheuerleisten.
  • Trotz allem sind die sieben bis zwölf Millimeter kleinen Silberfische für den Menschen nicht gesundheitsgefährdend, denn sie übertragen keinerlei Krankheiten. Bekämpfen sollten Sie diese Tierchen trotzdem, da sie sich sehr stark vermehren und schnell zu einer richtigen Plage werden können.
  • Um Silberfischen vorzubeugen, sollten die Räume vor allem trocken gehalten werden. Lose Lebensmittel wie Zucker oder Haferflocken sollten Sie in verschließbaren Behältern aufbewahren. Ritzen in Fußböden sollte man am besten regelmäßig gründlich aussaugen und in Abflüsse ab und zu mal einen Schuss heißes Wasser geben. Besonders wichtig gegen Silberfische ist regelmäßiges Lüften der Räume.

Chemie - ein wirksames Mittel

  • Chemie sollte immer erst zum Einsatz kommen, wenn kein anderes Mittel geholfen hat. Ein wirksames Mittel, das Ausmaß eines Befalls festzustellen, sind Klebefallen, die man in der Wohnung auslegt. Diese Fallen enthalten einen Sexuallockstoff, mit denen die Tiere anlockt werden. Ihre Wirkung hält bis zu vier Wochen an.
  • Da Stärke diese Tiere anlockt, bietet sich eine Kartoffel als wirksames Mittel an, die Silberfische zu ködern. Dazu höhlt man eine halbe Kartoffel aus und legt sie mit der ausgehöhlten Seite nach unten auf einen kleinen Teller oder ein Brettchen. Dieses lässt man über Nacht stehen. Am nächsten Morgen haben sich die Silberfische unter der Kartoffel gesammelt und können entfernt werden.
  • Mit stark duftenden Substanzen und Ölen lassen sich die Insekten gut vertreiben. In die Räume, in denen man Silberfische festgestellt hat, stellen Sie in dem Fall kleine Schälchen mit Wasser und Salmiak- Zitronen- oder Lavendelzusätzen auf, denn das mögen die Tierchen gar nicht.
  • Ein anderes wirksames Mittel bildet ein Gemisch aus Zucker und Backpulver, das direkt dort ausgebracht wird, wo sich die Silberfische verstecken. Die bekämpfende Wirkung tritt hier durch das Backpulver ein, welches bei Feuchtigkeit aufquillt.
  • Gut anlocken kann man die Silberfische auch mit Gips. Diesen verteilt man auf einem feuchten Baumwolltuch und legt es dort aus, wo man die Silberfische vermutet. Über Nacht sammeln sich die agilen Tiere auf dem Tuch und können so nach draußen gebracht und entsorgt werden.
  • Sollten diese Hausmittel keine Abhilfe schaffen, bietet der Handel eine Vielzahl chemischer Präparate an, beispielsweise so genannte Köderboxen. Diese werden in den betroffenen Räumen aufgestellt, die Silberfische werden hineingelockt und nehmen dort einen Giftstoff auf, der sie tötet. Wenn sich in Ihrem Haushalt kleine Kinder oder Haustiere aufhalten, sollten Sie von solchen Mitteln jedoch besser Abstand nehmen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos