Alle Kategorien
Suche

Silberfische in der Wohnung - was tun?

Silberfische sind zwar nicht unbedingt schädlich aber in der Wohnung möchte man sie trotzdem nicht haben. Dies Anleitung gibt Ihnen eine Hilfestellung, wie Sie die Silberfische aus Ihrer Wohnung vertreiben können.

Gegen Silberfische kann Lavendel helfen.
Gegen Silberfische kann Lavendel helfen.

Was Sie benötigen:

  • Lavendel- oder Zitronenöl
  • eine Kartoffel
  • Plastiktüte
  • Zucker
  • Backpulver
  • Köderboxen

Möchte man Silberfische bekämpfen, sollte man vorher wissen, wo sie sich aufhalten und was sie fressen. Silberfische halten sich in feuchten und warmen Räumen auf, daher sollten Sie immer gut Lüften und die Heizung abstellen, sofern Sie nicht gebraucht wird. Sie sind sehr lichtscheu und tagsüber meistens in Ritzen und Spalten versteckt. Ihre Nahrung besteht aus Zucker bzw. Stärke, Kleister oder Hautschuppen und Haare.

Lavendel und Zitrone gegen die Silberfische

  • Ist der Silberfischbefall in Ihrer Wohnung nicht so stark, können Sie mit Lavendel- bzw. Zitronenöl gegen die kleinen Silberlinge vorgehen. Diese mögen den Geruch der Öle nicht und können so vertrieben werden.
  • Stellen Sie einfach eine oder mehrere kleine Schüsseln in den betroffenen Räumen auf und die Silberfische nehmen Reißaus. Die Schüsseln mit dem Duftöl sollten in Reichweite der Silberfische, also auf dem Boden oder in Bodennähe, aufgestellt werden.

Eine Kartoffel lockt sie in die Falle

  • Ist das Problem mit den Silberfischen in der Wohnung etwas größer, können Sie sich eine Falle aus einer Kartoffel und einer Plastiktüte bauen.
  • Hierfür schneiden Sie eine Kartoffel der Länge nach durch und machen ein paar Kerben in die flache Seite. Die Kerben sind dafür da, dass sich die Silberfische in ihnen verstecken können.
  • Nun müssen Sie die Plastiktüte auf den Boden des betroffenen Raumes legen, anschließend die präparierte Kartoffel darauf platzieren und warten, bis es Nacht wird.
  • In der Nacht gehen Sie dann in den Raum und nehmen die Plastiktüte einfach vom Boden und befördern diese nach draußen. Die Silberfische unter der Kartoffel werden somit nach draußen getragen.
  • Leider muss man diese Methode öfter wiederholen und dafür nachts aufstehen.

Die Verstecke der Silberlinge verschließen

  • Sollen die Silberfische dauerhaft aus der Wohnung verschwinden, müssen Sie die Verstecke verschließen. Hierfür eignet sich gut eine Mischung aus Zucker und Backpulver. Diese einfach in die Ritzen und Löcher stopfen, aus denen die Silberfische kommen.
  • Der Zucker ist hierbei das Lockmittel, so kommen die Silberfische nicht auf die Idee sich neue Wege zu suchen und das Backpulver quillt auf und verstopft so die Schlupflöcher. Kommen die Plagegeister aus porösen Fugen oder Ähnlichem, können diese auch einfach mit Silikon verschlossen werden.

Ist der Befall stark, helfen Köderboxen

  • Natürlich können Sie auch mit Gift gefüllte Köderboxen verwenden. Diese sollten aber nur bei starkem Befall und mit Vorsicht eingesetzt werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass es sich um biologische Köderboxen handelt, die dem Menschen oder Ihrem Haustier nicht schaden.
  • Stellen Sie die Giftfallen einfach in den betroffenen Räumen auf und befolgen Sie die Gebrauchsanweisung. Auch wenn es sich um biologische Boxen handelt, versuchen Sie gerade Kleinkinder und Haustiere aus den Räumen mit den Fallen fernzuhalten. 
Teilen: