Alle Kategorien
Suche

Kalkflecken am Fenster loswerden

Kalkflecken am Fenster entfernen - so klappt's2:41
Video von Brigitte Aehnelt2:41

Fenster putzen macht selten Spaß. Umso ärgerlicher, wenn sich nach dem Putzen unschöne Kalkflecken bilden. Dies können Sie leicht verhindern.

Kalkflecken vermeiden

Die Ablagerungen von Kalk entstehen, wenn kalkhaltiges Wasser auf den Scheiben verdunstet. Dies ist beispielsweise bei Duschtrennwänden aus Glas zu beobachten. Die Wasserspritzer trocknen ein, der Kalk bleibt.

Kalkflecken an Fenstern beruhen entweder auf Spritzwasser oder Putzwasser, das auf den Scheiben trocknet. Verhindern Sie durch einen Vorhang, dass Wasser auf die Scheiben spritzt. Lässt sich dies nicht vermeiden oder ist Putzwasser die Ursache, wischen Sie das Glas trocken, bevor das Wasser verdunstet.

Tipp: Die Flecken entstehen nicht, wenn Sie die Fenster einmal pro Woche mit destilliertem Wasser einsprühen und mit einem Mikrofasertuch darüberwischen. Trocknen Sie mit einem Abzieher und polieren Sie anschließend mit einem Damenstrumpf aus Nylon.

​Hausmittel zum Reinigen von Fenstern

Fast jede Hausfrau weiß, dass sich mit Essigessenz Kalk auflösen lässt. Vielleicht haben Sie diesen Tipp auch schon häufiger bekommen. Bei alten Holzfenstern, in denen die Scheiben mit Fensterkitt eingelassen sind, ist dieses Mittel auch geeignet. Nehmen Sie aber niemals Essigessenz bei modernen Fenstern.

Hochwertiges Mehrscheiben-Isolierglas ist mit einer Dichtung aus Gummi- oder Silikon versehen, damit zwischen Rahmen und Scheibe keine Luft eindringt. Außerdem ist zwischen den Scheiben Luft oder ein Spezialglas mit Dichtungen eingeschlossen. Wird diese Schicht undicht, dringt feuchte Luft zwischen die Scheiben und das Glas beschlägt von innen. Essigessenz beschädigt diese Dichtungen.

Greifen Sie besser zu einem der anderen Hausmittel, die in der Tabelle aufgelistet sind.

Hausmittel gegen Kalk auf Glas

Mittel

Anwendung

Ceranfeldschaber

mit dem Schaber den Kalk abreiben

Vorsicht: Nicht in die Dichtungen stoßen

Entkalker für Kaffeemaschinen (besteht aus Zitronensäure)

Küchentuch tränken und Glas abreiben

mit Wasser nachwaschen

Essig/Essigessenz

Küchentuch tränken und Glas abreiben

mit Wasser nachwaschen

nicht bei Isolierglas anwenden

Orangen oder Zitronen    

Früchte halbieren

Glas mit den Schnittflächen abreiben

Rasierklinge

senkrecht aufsetzen und quer zur Schneide über das Glas bewegen

Vorsicht an den Dichtungen

Zitronensaft/Zitronensäure

Küchentuch tränken und Glas abreiben

mit Wasser nachwaschen

 

Produkte aus dem Handel

Normale Fensterreiniger enthalten Alkohol, Brennspiritus oder Salmiak. Diese Substanzen können keinen Kalk lösen. Sie brauchen andere Produkte. Zum Auflösen von Kalkablagerungen bekommen Sie im Handel Essigreiniger, Zitrusreiniger, saure Fensterreiniger und Mittel um Duschkabinen zu säubern. Achten Sie wie bereits erwähnt darauf, dass Sie bei Isolierglas kein Produkt verwenden, das Essig enthält.

Diese Mittel sind gut geeignet, um einen dünnen Kalkschleier zu beseitigen. Dicke Kalkablagerungen bekommen Sie damit nicht weg.

Hartnäckige Kalkablagerungen loswerden

Pure Essigessenz löst selbst dicke Krusten von Kalk auf. Im Hinblick auf das Risiko für die Dichtungen sollten Sie aber darauf besser verzichten. Verdünnter Essig ist weniger gefährlich. Am besten ist, wenn Sie Zitronensäure (Entkalker für Kaffeemaschinen) verwenden.

Feuchten Sie ein Küchentuch mit der Säure an und breiten Sie es über den Kalkflecken aus. Das feuchte Tuch haftet auch an senkrechten Flächen. Geben Sie tropfenweise, alle paar Minuten etwas von dem Mittel auf das Tuch. Lassen Sie es einwirken, schon nach 30 Minuten hat sich der Kalk gelöst.

Wischen Sie mit klarem Wasser nach und reiben Sie das Glas trocken. Die hässlichen Kalkflecke sind verschwunden. Kalkflecken am Fenster lassen sich durch Umsicht verhindern und durch Zitronensäure sanft entfernen. Verzichten Sie auf Essigessenz.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos