Alle Kategorien
Suche

Silberfischfalle selber bauen - so fangen Sie die Plagegeister

Silberfischfalle selber bauen - so fangen Sie die Plagegeister1:22
Video von Bianca Koring1:22

Silberfischchen sind zwar eigentlich recht harmlose Urinsekten, die aber wenn Sie Pech haben auch einiges an Schaden anrichten können. Mit selbst gebauten Silberfischfallen können Sie den Befall erkennen und bekämpfen.

Was Sie benötigen:

  • Baumwolltücher
  • Gips
  • Nylontüte
  • Kartoffel
  • Brett/Pappe
  • Teller

Silberfischfalle optimieren durch Kenntnis der Lebensweise

Damit Sie Silberfischfallen sinnvoll einsetzen können, müssen Sie den "Gegner" kennen. Das ist auch wichtig, wenn Sie fertige Köderboxen einsetzen wollen:

  • Silberfischchen (Lepisma saccharina) sind flügellose Urinsekten, die sehr lichtscheu sind. Sie leben im Haus so versteckt, dass Sie manchmal über Jahre mit den Tieren zusammenleben, ohne es zu merken. Silberfischfallen müssen also dunkel stehen und sollten von den Tieren auch am Tag im Dunkeln erreicht werden können.
  • Ferner benötigen die Tiere Feuchtigkeit. Je trockener der Raum, in dem sie leben, umso schneller reagieren die Silberfischchen auf Feuchtigkeit. Also ist Wasser ein guter Lockstoff für die Silberfischfallen.
  • Silberfischchen ernähren sich von Stärke, Zucker und Zellulose. Löst sich nach Jahren eine Tapete ohne erkennbaren Grund von der Wand, dann haben diese Insekten den Kleister von der Rückwand gefressen. Auch Fraßspuren an Büchern und Leder stammen oft von den Tieren. Sie können Silberfischfallen also gut mit Mehl, Zucker und ähnlichem bestücken.

Fallen für Silberfischchen bauen

Das Problem bei Silberfischfallen ist weniger die Tiere anzulocken, als diese später zu entfernen oder zu töten.  Denn sobald Licht an die Tiere kommt, huschen sie blitzschnell in die Verstecke. Immerhin wissen Sie dann, dass Lepisma saccharina im Haus sind.

  • Gut bewährt haben sich feuchte Baumwolltücher auf denen Sie Gips ausstreuen. Damit Sie mit den Tüchern die Silberfischchen sicher entfernen können, sollten diese in offenen Plastiktüten liegen. So können Sie die Tüte an der Öffnung greifen, um die Fischchen in der Silberfischfalle zu entsorgen.
  • Reiben Sie eine Kartoffel und verteilen diese auf einem Brettchen oder einer Pappe. Stülpen Sie etwas Dunkles darüber, zum Beispiel einen Teller oder eine Schüssel. Die Tiere gelangen durch die kleinsten Ritzen hinein und kriechen unter die Kartoffel. Sie können diese kaum aussperren trotzdem sollten Sie ein paar Vertiefungen in das Holz oder die Pappe drücken, damit der Rand nicht dicht schließt. Tragen Sie die Silberfischfalle, also Brett mit Teller ins Freie und heben erst dort den Teller an.

Alleine mit Silberfischfallen werden Sie die Tiere nicht los. Senken sie die Luftfeuchtigkeit durch Lüften und legen sie bei starkem Befall zusätzlich Giftköderboxen aus. Wenn Sie die Kartoffel oder das Tuch mit einem handelsüblichen Insektizid besprühen, sterben die Tiere auch rasch.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos