Alle Kategorien
Suche

Windows XP startet nicht - was tun?

Windows XP startet nicht - was tun?1:52
Video von Peter Oliver Greza1:52

Wenn Windows XP nicht startet, gibt es einfache Schritte, die Sie unternehmen können, um wieder arbeiten zu können. Der wesentliche Punkt besteht darin, die Startdateien zu reparieren.

Windows XP und seine Tücken

Windows XP ist wie jede andere Version von Windows nicht vor einem Absturz sicher.

  • Ursachen eines Absturzes können verschiedenster Art sein. Sie reichen von Hardwaredefekten bis hin zu Softwareproblemen.
  • Wenn Windows XP nicht mehr startet, ist entweder eine Hardware-Komponente defekt oder die Software beschädigt oder gelöscht, die für den Start von Windows notwendig ist.

Das Betriebssystem startet nicht - Hardware-Probleme lösen

Startet der Computer gar nicht mehr, ist die Hardware beschädigt.

  • Hier hilft nur das Austauschen möglicher Verursacher. Den Verursacher können Sie je nach Problemstand z.B. an den Beep-Codes erkennen, die der Computer beim Start noch äußert.
  • Ansonsten hilft nur Trial & Error durch Austauschen aller Teile nach und nach.

Windows XP startet nicht - Software-Probleme lösen

Kommt der Computer noch bis zur Wahl des Boot-Mediums (Festplatte, CD, USB-Stick usw.) und bleibt dann hängen, also startet Windows nicht, sind die Startdateien von Windows XP beschädigt. Gehen Sie in diesem Fall vor wie im Folgenden beschrieben. Angenommen wird hierbei allerdings, dass sich Windows XP noch zur Gänze auf der Festplatte befindet und nicht gelöscht wurde.

  1. Testen Sie, ob Sie beim Startvorgang durch Drücken der Taste F8 in die Boot-Optionen wechseln können und Windows XP im abgesicherten Modus starten können. Ist dies möglich, können Sie in diesem Modus Einstellungen zurücksetzen, problematische Hardware oder Treiber deaktivieren etc.
  2. Steht der abgesicherte Modus nicht zur Verfügung, müssen Sie die Startdateien von Windows XP wiederherstellen bzw. den Bootsektor reparieren. Booten Sie den Computer mit der Windows-CD und wechseln Sie nach Start in die Reparatur-Konsole. Heir geben Sie "fixmbr" ein, um den Bootsektor zu reparieren.
  3. Führt dies nicht zum Erfolg, wiederholen Sie Punkt 2, allerdings mit der Eingabe von "fixboot c:" (sofern C Ihre System/Start-Festplatte ist). Dieser Befehl kopiert die Startdateien wieder auf die Festplatte. Manchmal ist auch die boot.ini defekt, welche der Befehl "bootcfg /rebuild" wiederherstellt. Liegen Treiberprobleme vor, führt der Befehl "sfc /scannow" zu einem erneuten Kopieren der Systemdateien.
  4. Sie können die Schritte 2 und 3 auch mit einer Startdiskette anstatt mit einer CD vornehmen, die Sie zuvor - z.B. an einem anderen Computer - mittels Format a: /u und Kopieren der Ntdetect.com und NTldr.exe vorbereitet haben. Diese beiden Dateien können Sie auch von der Windows-CD manuell kopieren (copy CD-Laufwerk:\i386\ntldr c:\).

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos