Alle Kategorien
Suche

DOS-Fenster öffnen - so gelingt es

DOS-Fenster öffnen - so gelingt es3:25
Video von Lars Schmidt3:25

Wenn Sie nicht die grafische Oberfläche von Windows verwenden möchten, sondern über ein DOS-Fenster bestimmte Aktionen durchführen wollen, können Sie dieses schnell und einfach mit wenigen Klicks oder Tasten öffnen. Wie dies funktioniert und wie Sie im DOS-Fenster arbeiten können, erfahren Sie hier.

DOS-Fenster öffnen

Um unter Windows ein DOS-Fenster zu öffnen, haben Sie mehrere Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Am schnellsten können Sie dies tun, indem Sie das DOS-Fenster mithilfe von "Ausführen" aufrufen.
  • Dazu brauchen Sie lediglich Windows+R drücken, "cmd" eingeben und die Enter-Taste drücken. Sie könnten statt Windows+R auch auf "Start" und anschließend im rechten unteren Bereich auf "Ausführen" klicken.
  • Für manche Arbeiten im DOS-Bereich von Windows benötigen Sie seit Windows Vista Administratorenrechte. Dies könnte zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie Ihre Systemfestplatte auf Hardware-Fehler überprüfen lassen möchten.
  • Um das DOS-Fenster mit Administratorenrechten zu öffnen, müssen Sie zunächst im Start-Menü unter "Programme" und "Zubehör" einen Rechtsklick auf "Eingabeaufforderung" machen. Danach brauchen Sie nur noch im erscheinenden Kontextmenü oben die Option "Als Administrator ausführen" auswählen.

Wichtige DOS-Befehle 

Sobald Sie das DOS-Fenster aufgerufen haben, können Sie darüber verschiedene Aktionen durchführen:

  • Grundsätzlich müssen Sie dafür jeweils einen Befehl eingeben und diesen anschließend mit der Enter-Taste ausführen lassen.
  • Wichtig ist dabei zum Beispiel der Befehl "cd" ("change directory"), mit dem Sie sich durch die Verzeichnisse navigieren können.
  • Um einen Ordner in einem Verzeichnis zu öffnen, brauchen Sie lediglich "cd" und anschließend den Namen des Ordners angeben, also zum Beispiel für den Ordner "Test" den Befehl "cd Test" verwenden.
  • Wenn Sie ein Verzeichnis nach oben wechseln möchten, können Sie dies mit "cd .." machen, und falls Sie in das Rootverzeichnis möchten, also zum Beispiel von "C:\Windows\System32" direkt zu "C:\" wechseln wollen, machen Sie dies mit "cd \".
  • Eine Übersicht über die in dem aktuellen Verzeichnis befindlichen Dateien und Ordner zu erhalten, können Sie dazu den Befehl "dir" verwenden.
  • Falls Sie eine Datei kopieren möchten, brauchen Sie lediglich "copy" eingeben und anschließend den vollständigen Pfad zur Datei sowie das Zielverzeichnis angeben. Wenn Sie also zum Beispiel die Datei "test.doc" aus dem Verzeichnis "C:\Dateien\Word" nach "C:\Dateien\Drucken" kopieren wollen, würde der Befehl "copy C:\Dateien\Word\test.doc C:\Dateien\Drucken" lauten.
  • Ähnlich können Sie auch eine Datei löschen, indem Sie "del" ("delete") und den vollständigen Pfad angeben, also für das oben genannte Beispiel den Befehl "del C:\Dateien\Word\test.doc" nutzen. 
  • Mit "ipconfig" erhalten Sie eine Übersicht über Ihre Netzwerkeinstellungen und mit "cls" ("clear screen") können Sie den bisherigen Text im DOS-Fenster löschen lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos