Alle Kategorien
Suche

Weihnachtskugeln stricken – so geht's

Weihnachtskugeln stricken – so geht's3:03
Video von Lars Schmidt3:03

Sie wollen Ihre Weihnachtsbaumdeko einmal ganz anders gestalten und Sie stricken gern? Dann ist das Anfertigen von Weihnachtskugeln mit Nadeln und ein paar Wollresten genau das Richtige für Sie. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt Ihnen das mühelos.

Was Sie benötigen:

  • Wollreste (rot, blau, silber, gold, gelb)
  • Nadelspiel Nr. 3
  • Füllmaterial
  • Stopfnadel
  • Häkelnadel Nr. 3

Wer viel strickt, bei dem häufen sich die Wollreste. Mit dieser Anleitung können Sie Ihre Wollreste reduzieren. Gleichzeitig schaffen Sie sich eine ganz besondere Weihnachtsbaumdekoration mit den selbst gestrickten Weihnachtsbaumkugeln.

So stricken Sie die Weihnachtskugeln

  1. Schlagen Sie mit dem Nadelspiel Nr. 3 neun Maschen an.
  2. Stricken Sie die erste Reihe rechte Maschen. In der zweiten Reihe stricken Sie die Randmasche. Danach stricken Sie abwechselnd einen Umschlag  und eine Masche rechts .
  3. Verteilen Sie nun Ihre Maschen für Ihre Weihnachtskugeln auf das Maschenspiel. Damit haben Sie die Maschenzahl verdoppelt.
  4. In Reihe drei und vier stricken Sie rechte Maschen. In der fünften Reihe stricken Sie nach der Randmasche wieder einen Umschlag und eine Masche rechts. Sie haben am Ende wieder die Maschenzahl verdoppelt.
  5. In der sechsten und siebten Reihe stricken Sie nur rechte Maschen.
  6. In der achten Reihe stricken Sie nach der Randmasche einen Umschlag und zwei Maschen rechts.
  7. In der Reihe neun, zehn und elf werden alle Maschen rechts gestrickt.
  8. In der darauf folgenden Reihe stricken Sie neun Maschen rechts und einen Umschlag im Wechsel.
  9. Von der Reihe 13 bis 20 stricken Sie nur rechte Maschen. Sie haben nun die Mitte der Weihnachtskugeln erreicht.
  10. Ziehen Sie nun den Anfang Ihrer Weihnachtskugeln zusammen und vernähen Sie die Anfangsfäden.

So nehmen Sie für die Weihnachtskugeln richtig ab

Sie stricken jetzt die Weihnachtskugeln mit entsprechenden Abnahmen. Sie gehen dabei nach der Anleitung vor.

  1. In Reihe 21 stricken Sie nach der Randmasche acht Maschen rechts und stricken die beiden darauf folgenden Maschen rechts zusammen.
  2. Die nächsten drei Reihen stricken Sie nur rechte Maschen.
  3. Nun stricken Sie nach der Randmasche eine Masche rechts und zwei Maschen rechts zusammen. Die nächsten beiden Reihen stricken Sie Ihre Weihnachtskugeln nur rechts.
  4. Danach stricken Sie eine Reihe nach der Randmasche immer zwei Maschen zusammen. Es folgen wieder zwei Reihen rechte Maschen.
  5. In der nächsten Reihe werden wieder nach der Randmasche immer zwei Maschen rechts zusammengestrickt. Sie haben jetzt wieder neun Maschen auf den Nadeln.
  6. Stricken Sie nun noch eine Reihe rechte Maschen.

So beenden Sie Ihre Weihnachtskugeln

  1. Füllen Sie nun Ihre Weihnachtskugeln mit Füllmaterial, bis Ihre Weihnachtskugeln die richtige Festigkeit haben.
  2. Schneiden Sie den Faden großzügig ab und ziehen ihn mit der Häkelnadel durch alle Maschen und ziehen Sie die Weihnachtskugel fest zusammen.
  3. Vernähen Sie den Faden.
  4. Nun häkeln Sie noch mit der Häkelnadel Nr. 3 eine entsprechend lange Luftmaschenkette, die Sie dann halbieren und am Anfang der Luftmaschenkette befestigen.

Sollen Ihre Weihnachtskugeln einen selbst gebastelten Adventskranz zieren, brauchen Sie die Aufhängeschlaufe nicht zu arbeiten. Sie können die Weihnachtskugeln einfarbig oder auch mehrfarbig arbeiten. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos