Alle Kategorien
Suche

Treibholz bearbeiten - Tipps

Treibholz bearbeiten - Tipps2:34
Video von Brigitte Aehnelt2:34

Treibholz ist ein wunderbares Material, um daraus einen echten Hingucker herzustellen. Sie können das schönste Stück einfach selbst sammeln und es kostet Sie keinen Heller. Beim Bearbeiten ist Ihrer Fantasie keine Grenzen geestzt, nur einige wenige Regeln sollten Sie beachten.

Was Sie benötigen:

  • Lappen
  • Olivenöl
  • Holzwerkzeug
  • Holzleim, Schrauben, Draht etc.
  • Schleifpapier
  • Farben
  • Bastelmaterialien

Treibholz hat seinen eigenen Charme

  • So ein Fundstück zu bearbeiten, macht Spaß, da Wasser, Sand, Wind und Sonne es bereits zu einem Unikat gemacht haben und Sie das Wesentliche noch herausholen brauchen. Oftmals ist es schön leicht und etwas weich, und es lassen sich ausdrucksstarke Dinge daraus herstellen. Sie können beispielsweise eine einzigartige Lampe, einen Tischsockel, eine Weihnachtskrippe oder ein interessantes Kunstobjekt daraus herstellen.
  • Kaufen Sie Treibholz im Bastelgeschäft oder bei eBay, haben Sie die Wahl zwischen rohen oder bereits vorbehandelten Stücken. Letztere sind gesäubert und manchmal auch geschliffen oder poliert.

Ein Stück Holz bearbeiten

Beim Bearbeiten von Treibholz sollten Sie achtsam vorgehen. Manche Stücke sind stark angegriffen und empfindlich. Am schönsten werden die Objekte, wenn Sie der vorhandenen Hauptform, Farbe und Maserung folgen und den Charakter des Holzes herausarbeiten.

  1. Lassen Sie das Treibholz gut durchtrocknen. In der Regel war es unterschiedlichen Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Trockene Heizungsluft, starke Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit können dem stark angegriffenen Material zusetzen. Deshalb sollten Sie Ihre Fundstücke trocken lagern und nicht in feuchten oder überhitzten Räumen.
  2. Entfernen Sie mit einer weichen Bürste vorhandenen Schmutz. Extrem hartnäckige Stellen werden vorsichtig abgekratzt. Schleifen Sie die Oberfläche eventuell mit weichem Sandpapier glatt.
  3. Je nach Gestaltungswunsch entfernen Sie überflüssige Anteile. Polieren Sie das Holz mit einem weichen Lappen und etwas Olivenöl mehrmals auf. Holen Sie so die vorhandene Zeichnung heraus.
  4. Verwenden Sie zum Zusammenfügen einzelner Teile Holzleim, Schrauben, Nägel, Draht, Scharniere oder Naturschnüre. Zum Bearbeiten und Verschönern eignen sich beispielsweise Holzwerkzeuge, Messer, Schleifpapier, Farben und Metalle.
  5. Gehen Sie dabei mit der Holzfaser und folgen Sie der vorhandenen Maserung. Bei einem gelungenen Objekt dominiert das Treibholz. Tipp: Goldfarbe und Treibholz ergeben eine interessante Kombination.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos