Alle Kategorien
Suche

Schimmel aus Kleidung entfernen - So können Sie vorgehen

Schimmel aus Kleidung entfernen - So können Sie vorgehen1:12
Video von Bianca Koring1:12

Auch Textilien können von Schimmel befallen sein. Hauptursache dafür ist in der Regel Feuchtigkeit. Teilweise lassen sich derartige Flecken gut aus Textilien entfernen. In einigen Fällen kann man diese jedoch nur noch entsorgen. Trotz allem gibt es einige Möglichkeiten, Schimmel aus Kleidung zu entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Zitrone
  • Salz
  • Handseife
  • Bleichmittel
  • Anti-Schimmelmittel aus dem Handel

Ursache von Schimmel auf Textilien

  • Zu Schimmel auf Textilien kommt es häufig durch Fehler bei der Lagerung bzw. Aufbewahrung. Werden die Sachen beispielsweise im Keller in Kartons gelagert, kann es durch die Feuchtigkeit zu Stockflecken auf der Kleidung kommen, die sich teilweise nur schwer wieder entfernen lassen.
  • Oft passiert es auch, dass die Sachen feucht in den Schrank gehangen werden. Das erhöht die Luftfeuchtigkeit im Schrank, was wiederum die Schimmelbildung begünstigt. Zudem werden häufig mehrere Kleidungsstücke übereinander gehangen, sodass keine ausreichende Belüftung gegeben ist.
  • Das gleiche Problem tritt auf, wenn Sie nasse Wäsche zu lange in der Waschmaschine liegen lassen oder zu lange auf dem Dachboden hängen lassen. Dann können sich nicht nur Stockflecken bilden, sondern auch ein sehr unangenehmer modriger Geruch einstellen.Trocknen Sie deshalb die Wäsche möglichst immer im Freien.

So können Sie derartige Flecken aus Kleidung entfernen

  • Um kleinere Schimmelflecken aus der Kleidung zu entfernen, reicht es oft schon aus, diese zu waschen, und zwar bei 60 bis 90 Grad, je nach Material. Möglicherweise reicht dann schon ein einziger Waschgang aus, unter Umständen muss dieser auch mehrmals wiederholt werden. Lassen Sie das Wäschestück dann in der Sonne trocknen.
  • Hilfreich kann auch handelsübliche Handseife sein. Dazu benötigen Sie außerdem warmes Wasser und ein Handbürste. Bürsten Sie den Fleck mit der Seife und dem Wasser ab und hängen das betreffende Wäschestück dann in die Sonne zum Ausbleichen. Als Alternative dazu können Sie auch Bleichmittel zum Kaltbleichen verwenden, welches sie dann einfach auf den Schimmelfleck geben. Das sollten Sie allerdings nur bei weißer oder farbechter Wäsche ausprobieren.
  • Sie können aber auch mit Hausmitteln wie Zitrone und Salz versuchen, derartige Flecken zu entfernen. Geben Sie dazu Zitronensaft auf den Fleck, bestreuen Sie die betreffende Stelle anschließend mit Salz und lassen das Ganze dann in der Sonne trocknen. Dann das Wäschestück ganz normal waschen.
  • Neben diesen Hausmitteln bietet der Handel auch sehr wirksame Mittel zum Entfernen von Schimmelflecken an. Hier sollten Sie unbedingt die Anwendungshinweise des jeweiligen Herstellers beachten.
  • Teilweise lassen sich Schimmel- oder Stockflecken aber auch nur schwer oder gar nicht entfernen. Zudem können solche Flecken gesundheitsgefährdend sein. Lassen sich die Flecken nicht mehr beseitigen, dann bleibt meist nur noch, die Sachen zu entsorgen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos