Alle Kategorien
Suche

Walnussflecken entfernen - so geht's

Walnussflecken entfernen - so geht's1:21
Video von Bianca Koring1:21

Es gibt verschiedene Sorten von Walnussflecken. Zum einen kann die stark ölhaltige Frucht Flecken hinterlassen, zum anderen ihre grüne Schale bzw. die Blätter des Walnußbaumes. Nur die Ölflecken lassen sich leicht entfernen.

Ölhaltige Walnussflecken lassen sich gut entfernen

  • Spülmittel hat eine starke Fettlösekraft und die funktioniert natürlich auch auf Kleidungsfasern. Also reiben Sie den Walnussfleck mit etwas Spülmittel ein und geben das Kleidungsstück zur Wäsche.
  • Ein unglaubliches, aber tatsächlich wirksames Mittel gegen ölhaltige Walnussflecken ist Butter. Wenn Sie den Fleck mit Butter einreiben, so wird dieser sozusagen eingeweicht und verschwindet im darauffolgenden Hauptwaschgang.

Flecken der Walnussschale bekommt man nur schwer von der Haut

  • Wenn Sie Walnüsse ernten müssen, wissen Sie, dass der Saft, der aus den Schalen austritt, die Finger stark verfärbt. Diese Flecken lassen sich nicht abwaschen und auch sonst kaum entfernen. Tragen Sie bei der Ernte besser Handschuhe. Denn bis die Farbe auf natürlichem Wege verschwunden ist, dauert es Wochen.
  • Man kann Walnussflecken auf der Haut mindern, wenn man die Hände kräftig mit Zitronensaft abbürstet. Danach müssen Sie Ihre Hände allerdings gut einreiben, denn der Zitronensaft greift die Haut natürlich an.

Grüne Schalen hinterlassen dauerhaft braune Flecken

  • Die Blätter der Walnuss werden selbst zum Färben benutzt, so gefärbte Kleidung erstrahlt in sehr kräftigen Brauntönen. Das heißt aber auch, es ist nicht möglich Verfärbungen von Walnussschalen zu entfernen, es sei denn man greift zur Bleiche.
  • Von weißer Wäsche können Sie die Verfärbungen mit Bleichmittel gut entfernen. Die schonende Methode wäre, die Kleidung im Vorwaschgang mit Bleichmittel zu behandeln und im Hauptwaschgang danach gleich zu spülen.
  • Wenn die schonende Variante keinen Erfolg hat, weichen Sie das betroffene Kleidungsstück zunächst in mit Bleichmittel versetztem Wasser ein. Das Mischungsverhältnis entnehmen Sie der Verpackung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos