Alle Kategorien
Suche

Edding-Flecken entfernen - so kann's gelingen

Edding-Flecken entfernen - so kann's gelingen1:40
Video von Bianca Koring1:40

Beim Beschriften und Malen ist es schnell passiert: Fiese Flecken von einem Edding auf Tisch oder Kleidung. Diese Filzstifte malen und schreiben auf beinahe allen Oberflächen und hinterlassen auch in Textilien Ihre Spuren. Da diese Marker größtenteils mit permanenthaftender Farbe ausgestattet sind, kann sich das Entfernen dieser Flecken als ein Problem erweisen.

Was Sie benötigen:

  • Ggf. Alkoholhaltige Reiniger
  • Ggf. Öl
  • Ggf. Nagellackentferner
  • Ggf. Spezialreiniger für Textilien
  • Ggf. Gallseife

Edding - Stifte für beinahe alle Fälle

  • Die Filzschreiber und -maler von Edding finden Sie beinahe für jeden Untergrund, auch solche auf denen herkömmliche Filzstifte nicht oder nur bedingt haften.
  • Die Filzschreiber sind mit speziellen Farben und Tinten gefüllt, die genau auf problematische Oberflächen zugeschnitten sind. Dies sind stark saugende Untergründe, wie Kartonagen, glatte Untergründe wie Glas und Spiegel oder auch Kunststoffoberflächen.
  • Leider passiert beim Umgang mit den Edding-Stiften dann und wann auch mal ein Malheur und es entstehen Flecken auf der zu beschrifteten Oberfläche oder an Ihrer Kleidung.
  • Das Entfernen solcher Flecken funktioniert zumeist leider auch durch Abwischen mit Haushaltsreinigern oder das Waschen von Textilien in der Maschine nicht oder nicht vollständig. Hier muss man auf kleine Tricks oder Spezialreinigungsmittel zurückgreifen.

Durch wasserfeste Filzstifte entstandene Flecken sicher entfernen

  • Von glatten Oberflächen, wie Glas, Spiegeln oder schwach saugenden Kunststoffoberflächen, lassen sich Flecken von wasserfesten Filzstiften, wie beispielsweise Edding-Stiften, meist mit Alkohol oder alkoholhaltigen Reinigern rückstandslos entfernen. Auf Glas-und Spiegelflächen lassen sich solche Reiniger ganz unproblematisch und ohne Schäden an der Oberfläche einsetzen. Bei Kunststoffoberflächen müssen sie vorsichtiger sein. Der Alkohol kann die Oberfläche aufrauen oder sogar anlösen, sodass Sie die Flecken möglicherweise sogar vergrößern und verschlimmern. Hier sollten Sie unbedingt vor dem Einsatz des Reinigers an einer unauffälligen stelle testen, wie die Oberfläche auf das Reinigungsmittel reagiert. Nach dem Reinigen unbedingt mit Wasser nachspülen und trocken wischen.
  • Sind Edding-Flecken auf Ihrer Haut entstanden, lassen sich diese recht einfach mit einem Nagellack-Entferner wieder entfernen - sofern sie hier keine Unverträglichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe aufweisen. Mit Wasser und Seife ist diesen Flecken von wasserfesten Filzstiften nur sehr schwierig und langwierig zu Leibe zu rücken. Meist wird die Haut durch das stetige Waschen und Schrubben mehr gereizt, als durch einen mit Nagellack-Entferner getränkten Tupfer. Je nach Zusammensetzung der Farbe, können Sie die Flecken jedoch auch noch schonender, beispielsweise durch das abreiben mit Öl, beispielsweise Baby-Öl, Oliven- oder Sonnenblumenöl, entfernen.
  • Aus Textilien entfernen Sie Flecken von wasserfesten Edding- oder anderen Filzstiften am besten mit einem Spezialreiniger, der auf die Entfernung solcher Flecken speziell abgestimmt ist. Solche Spezialreiniger werden vor der Wäsche auf den Fleck aufgetragen und dann in der Maschine ausgewaschen. Wer keinen Spezialreiniger für Filzstiftflecken im Haus hat, kann auch versuchen, den Fleck mit Gallseife zu entfernen. Hierbei sollten sie jedoch sehr vorsichtig vorgehen und das Gewebe nur leicht abtupfen und nicht stark reiben. Ansonsten riskieren Sie, das Kleidungsstück zu ruinieren, auch wenn die Flecken nach der Wäsche nicht mehr zu sehen sind. Auch hier sollten Sie am besten vorher an einer unauffälligen Stelle, wie beispielsweise am Innensaum ausprobieren, wie empfindlich das Textilstück auf die Gallseife reagiert.

Wer weiß, wie man Edding-Flecken entfernen kann, kann ganz beruhigt mit den praktischen wasserfesten Stiften weiterarbeiten!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos