Alle Kategorien
Suche

Schimmel im Kleiderschrank - was nun?

Schimmel im Kleiderschrank - was nun?3:45
Video von Laura Klemke3:45

Auch in modernen geheizten Wohnungen kann es zu Schimmel im Kleiderschrank kommen. Das kommt öfter vor, als Sie denken, denn Kleiderschränke sind oft in ungeheizten Räumen. Das können Sie gegen den Schimmel im Schrank tun.

Was Sie benötigen:

  • Waschmittel
  • Schimmelentferner
  • Alkohol
  • Ventilator

Schimmel im Schrank erkennen und verhindern

Damit Sie keine Schäden an der Kleidung im Kleiderschrank durch Schimmel bekommen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Meist riecht es schon muffig im Kleiderschrank, wenn noch kein Schimmel vorhanden ist. Reagieren Sie schnell, wenn Ihnen ein unangenehmer Geruch aus dem Kleiderschrank entgegenströmt, wenn Sie die Tür des Schranks öffnen.
  • Verwenden Sie keine Schrankdeos oder andere Mittel, die für guten Geruch im Kleiderschrank sorgen sollen. In dem Zusammenhang sind auch stark riechende Waschmittel oder Weichspüler problematisch, weil diese dazu führen, dass Sie den Geruch, der meist schon vor dem Schimmel einsetzt, nicht bemerken. Stark duftende Mittel und Deos verhindern sogar, dass Sie den Schimmelgeruch wahrnehmen, wenn es schon im Schrank schimmelt.
  • Räumen Sie nie feuchte oder warme Wäsche in den Schrank. So bringen Sie Feuchtigkeit in den Schrank, die nicht entweichen kann.
  • Wenn irgendmöglich stopfen Sie den Schrank nicht zu voll, denn so kann keine Luft im Schrank zirkulieren und schon geringe Mengen an Feuchtigkeit führen zu Schimmel im Kleiderschrank. Wenn es nicht vermeidbar ist, dass die Kleidung eng hängt, räumen Sie den Schrank öfter mal leer und lassen Luft an die Kleidung.
  • Lüften Sie auch den Kleiderschrank regelmäßig. Dabei ist ein kleiner Ventilator, den Sie in die geöffnete Schranktür stellen hilfreich, damit die Luft im Schrank ausgetauscht wird. Wichtig: Lüften Sie, wenn es im Raum kühl ist. Warme Luft enthält mehr Feuchtigkeit als kalte. Kühlt die warme Luft im Schrank ab, fällt Feuchtigkeit aus und es kann schimmeln. Daher muss kalte, trockene Luft in den Schrank.
  • Rücken Sie den Kleiderschrank von Außenwänden ab. So verhindern Sie, dass die Wand hinter dem Schrank schimmelt und sich der Schimmel von dort überträgt.

Generell ist es immer problematisch, wenn nach warmem Wetter die Kälteperiode einsetzt. Im Kleiderschrank ist es noch längere Zeit warm und die darin befindliche warme Luft kühlt langsam ab. Lüften Sie in dieser Zeit unbedingt den Kleiderschrank.

Hilfe, wenn es schon im Kleiderschrank schimmelt

  • Wenn Sie nur den geringsten Verdacht haben, dass es im Kleiderschrank schimmeln könnte, räumen Sie die Kleidung aus und versuchen Sie unbedingt die Kleidungsstücke zu finden, die schon geschimmelt haben. Dabei ist die Nase oft hilfreicher als die Augen, denn man riecht den Schimmel schon, bevor man ihn sieht.
  • Waschen Sie die Kleidungstücke, die geschimmelt haben und die, welche direkt in der Nähe des Schimmelherdes waren, so heiß wie möglich. Da Schimmelsporen sehr widerstandsfähig sind, und die üblichen Waschtemperaturen diese nicht abtöten können, sollten Sie ein Desinfektionsmittel gegen Schimmel verwenden.
  • Stock- oder Schimmelflecke gehen oft nicht mehr raus, Sie können es mit den üblichen Methoden versuchen. Wenn die Flecke nicht restlos verschwinden, ist es sicher besser, die Sachen zu entsorgen.
  • Reinigen und desinfizieren Sie den Kleiderschrank. Verwenden Sie einen Schimmelentferner, Alkohol oder Essig. Lassen Sie den Kleiderschrank gut austrocknen, bevor sie wieder Kleidung einräumen. Beachten Sie die Ratschläge zur Vorbeugung von Schimmel im Kleiderschrank.

Mit diesen Methoden müssten Sie das Schimmelproblem im Kleiderschrank in den Griff bekommen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos